Vergleich mit anderen Städten In kaum einer anderen Stadt wird weniger geblitzt als in Krefeld

Krefeld · Laut einem Ranking der Blitzer gibt es in Krefeld extrem wenig Geschwindigkeitskontrollen. Trotzdem hat die Stadt im vergangenen Jahr einen Millionenbetrag eingenommen. Die Hintergründe.

Polizei und Ordnungsamt kontrollieren in Krefeld ausschließlich mit mobilen Anlagen die Geschwindigkeit.

Polizei und Ordnungsamt kontrollieren in Krefeld ausschließlich mit mobilen Anlagen die Geschwindigkeit.

Foto: Bischof, Andreas (abi)

Bei Gelb schnell noch Gas geben und mit dem Auto rüber über die Ampel . . . . das kann sehr teuer werden. Erst recht dann, wenn ein moderner Ampelblitzer installiert ist. Der kann auch eine dann wahrscheinliche Geschwindigkeitsüberschreitung messen. Das geringste Bußgeld bei Gelb ist zehn Euro, das höchste – bei roter Ampel mehr als eine Sekunde und mit Sachbeschädigung – 360 Euro, zwei Punkte in Flensburg und ein Monat Fahrverbot. Das ist geltendes Verkehrsrecht; auch wenn in Krefeld die Wahrscheinlichkeit geringer ist, bei einem Verstoß gegen Geschwindigkeitsbegrenzungen oder das Missachten der Ampelschaltung geblitzt zu werden. Laut eines bundesweiten Rankings gibt es in Krefeld nämlich, gemessen an der vorhandenen Straßenfläche, extrem wenig Rotlicht- und Geschwindigkeitskontrollen.

In Mönchengladbach und Wuppertal wird viel mehr geblitzt