1. NRW
  2. Krefeld

Racing-Team: Mit neuer Leitung zu höheren Zielen

Racing-Team: Mit neuer Leitung zu höheren Zielen

Krefeld. Das Formula-Student-Team der Hochschule Niederrhein geht mit einem neuen Führungsduo in die neue Saison. Jannik Holm hat am 1. September den Posten des Teamleiters übernommen, Kevin Pokorra ist neuer Technischer Leiter.

Der 23-jährige Holm studiert im siebten Semester Maschinenbau, er gehört seit Ende 2014 zum HSNR-Racing-Team.

„In der Position des Teamleiters kann man bei verschiedenen Themen wie Organisation, Planung und auch Finanzen sehr viel für das Studium mitnehmen“, sagt Holm, der zuvor Baugruppenleiter war. Gemeinsam mit dem Technischen Leiter Pokorra plant er den Bau des neuen Boliden, den RS18c. Der wird der mittlerweile siebte Bolide des Formula-Student-Teams sein, das 2011 an der Hochschule Niederrhein gegründet wurde.

Bei dem Renner sind einige Neuerungen geplant, dafür wurden bereits erste Konzepte ausgearbeitet. „Wir fahren ein anderes Fahrwerksmodell. Wir würden das Getriebe gerne verändern, dazu wollen wir erstmals ein Aerodynamikpaket entwickeln“, kündigt Pokorra an. Der 20-Jährige studiert im fünften Semester Maschinenbau und war zuvor ebenfalls Baugruppenleiter. Bis Ende des Jahres soll die Konstruktionsphase abgeschlossen sein, im Frühjahr wird der Bolide dann zusammengebaut.

„Wir hoffen, dass wir mit dem neuen Wagen dann eine längere Testphase absolvieren können“, sagt Holm. 2018 will das HSNR-Racing-Team erneut zwei Events absolvieren, fest eingeplant ist die traditionelle Reise nach Varano in Italien. Die Ziele für 2018 orientieren sich aus sportlicher Sicht an der Weltrangliste, in der rund 600 Teams erfasst sind. Die Hochschule Niederrhein belegt aktuell Platz 172. „Wir würden im kommenden Jahr gerne weiter nach oben klettern, in die Top 150 kommen und dort bleiben“, sagt Holm.