Überblick Public Viewing und Co.: Wo und wie die EM auch in Krefeld spielen wird

Krefeld · Ist Krefeld im EM-Fieber? In der Gastro-Szene laufen die Vorbereitungen. Doch Euphorie ist nicht überall zu spüren.

 Public Viewing bei der vergangenen EM in Spanien 2021. Diesmal darf auch wieder im Biergarten mitgefiebert werden.

Public Viewing bei der vergangenen EM in Spanien 2021. Diesmal darf auch wieder im Biergarten mitgefiebert werden.

Foto: dpa/Clara Margais

Zu Jahresbeginn war Toni Arabatzis, der Sprecher der Krefelder Wirte und Hoteliers, noch voller Vorfreude auf die Fußball-EM in diesem Sommer. Denn die soll insbesondere durch die zehn Spiele in Düsseldorf und Köln möglichst auch Fußballfans nach Krefeld locken. Und viele Krefelder zum Public Viewing in die Kneipen treiben. Doch jetzt, drei Wochen vor Beginn des Fußball-Großereignisses, ist Gleumes-Wirt Arabatzis ein bisschen ernüchtert: „Ich bin da ehrlich: Von großer Euphorie durch die Euro ist hier nicht viel zu spüren“, sagt er, „ein Sommermärchen wie 2006 wird es wohl nicht geben.“