1. NRW
  2. Krefeld

Polizei umstellt Haus in Krefeld - Mann mit Messer sorgt für Aufregung

Polizei sperrte Nordwall : Mann mit Messer sorgt für Großeinsatz in Krefeld

Eine Zeugin meldet einen Mann mit einem Messer. Ein Haus am Nordwall in Krefeld wird umstellt, ein Hubschrauber sucht den Bereich ab. Erst nach etwa zwei Stunden wird der Gesuchte gefunden - aber nicht in dem Gebäude.

Die Polizei hat am Freitagnachmittag ein Haus am Nordwall umstellt. Das Gebäude wurde durchsucht, erklärte eine Polizeisprecherin gegenüber unserer Redaktion.

Es habe Hinweise auf einen Mann gegeben, der mit einem Messer auf Autos und Mülleimer eingestochen haben soll. Danach soll er sich in das danach abgeriegelte Haus begeben haben. Während des Einsatzes gab es aber keine Kenntnis über eine Bedrohungslage, sagte ein Sprecher der Polizei später. Der Bereich war zwischen Westwall und Hubertusstraße abgesperrt worden.

Mann stellt sich auf dem Nordwall

Später ließ die Polizei einen Hubschrauber über den Bereich fliegen. Es solle ausgeschlossen werden, dass sich der Gesuchte auf dem Dach des Gebäudes befindet, so ein Polizeisprecher gegen 15.40 Uhr.

Zuvor sei schon eine Drohne eingesetzt worden. Etwa eine halbe Stunde später dann die Entwarnung: Der Gesuchte sei gefunden worden. Der Mann habe sich auf der Straße gestellt, sagte ein Sprecher der Polizei. Dabei handelt es sich um einen 31-Jährigen, „der zuvor auf Mülltonnen eingestochen hatte“, teilte die Polizei bei Twitter mit. Es sei niemand verletzt worden.

31-Jähriger ist der Polizei in Krefeld bekannt

Später teilte die Polizei mit, dass der Mann polizeibekannt sei und in eine Klinik eingeliefert wurde. Eine Passantin habe die Beamten gegen 13.55 Uhr informiert. Der Mann habe demnach „wahllos“ auf Mülleimer und Auto eingestochen. Neben einem Mehrfamilienhaus seien auch angrenzende Gärten durchsucht worden. Als die Polizei auf den Gesuchten traf, habe dieser zwischenzeitlich seine Kleidung gewechselt. Das Messer fanden die Beamten in der Wohnung des 31-Jährigen.

Beeinträchtigungen für den Nahverkehr

Durch den Einsatz war es auch zu Beeinträchtigen auf der Linie 057 gekommen. Mehrere Haltestellen mussten ausfallen. Gegen 16.12 Uhr meldeten die Stadtwerke, dass sich der Verkehr wieder einpendelt.

(pasch)