1. NRW
  2. Krefeld

Mühlheim/Krefeld: Polizei stoppt BMW mit 170 gestohlenen Handys

Mühlheim/Krefeld : Polizei stoppt BMW mit 170 gestohlenen Handys

Zivilpolizisten haben bei einer Überprüfung in Mülheim ein Auto voller gestohlener Smartphones entdeckt. Ein Teil der Beute stammt offensichtlich aus einem Einbruch in einen Krefelder Elektromarkt.

Krefeld. Mit einigem an Werkzeug und großem Aufwand hatten sich in der Nacht zu Dienstag Unbekannte Zutritt in den Elektromarkt an der Blumentalstraße in Krefeld verschafft und laut Polizeiangaben mehrere hundert Smartphones erbeutet.

Die Polizei in Mühlheim fasste schon am Dienstagabend drei Tatverdächtige, die mit einem BMW unterwegs waren. Die Telefone waren in Frischhaltefolie eingewickelt und in Radkästen und anderen Zwischenräumen versteckt.

In einer Wohnung, die den Tätern offensichtlich als Versteck diente, fanden die Ermittler zunächst zahlreiche leere Handyverpackungen. Am Mittwochmorgen hoben Spezialisten das Fahrzeug des Trios auf eine Hebebühne. Hinter Verkleidungen fanden sie über 170 neuwertige Handys.

Gegen das Trio, einen Mann aus Oberhausen und zwei aus Osteuropa, wurden Haftbefehle beantragt. Die Fahnder suchen jetzt noch nach weiteren Handys aus dem Einbruch in Krefeld und an weiteren Tatorten.