1. NRW
  2. Krefeld

Krefeld: Polizei nimmt Reifenstecher nach Wiederholungstat in Gewahrsam

Krefeld : Polizei nimmt Reifenstecher nach Wiederholungstat in Gewahrsam

Krefeld. Am späten Donnerstagabend zogen drei Männer durch Krefeld und beschädigten Autos. Obwohl sie auf frischer Tat ertappt wurden, schlugen zwei der Täter kurze Zeit später erneut zu.

Die Polizei nahm sie in Gewahrsam.

Gegen 23 Uhr meldete ein Zeuge drei Männer, die sowohl an der Straße Altmühlenfeld als auch am Marienplatz die Autoreifen von zwei geparkten Autos zerstochen hatten. Der aufmerksame Passant verfolgte die Randalierer in Richtung Kölner Straße und alarmierte die Polizei. Im Nahbereich trafen die Polizisten die alkoholisierten Tatverdächtigen (17, 20 und 21 Jahre alt), darunter zwei Brüder, an.

Die Polizei stellte zwei Messer sicher und entließ die drei Krefelder vor Ort. Etwa eine Stunde später, gegen 00:15 Uhr, meldete ein weiterer Zeuge Randalierer an der Grevenbroicher Straße, die die Seitenscheibe eines Autos eingeschlagen hatten. Wie sich herausstellte, handelte es sich um die gleichen Brüder wie im ersten Einsatz.

Dieses Mal nahm die Polizei die beiden Männer (17 und 21 Jahre alt) in Gewahrsam genommen. Sie erwartet nun ein Strafverfahren.