1. NRW
  2. Krefeld

Polizei ermittelt wegen mehrerer Brände in Krefeld

Zeugen gesucht : Polizei ermittelt wegen mehrerer Brände in Krefeld

In Krefeld hat es am Wochenende mehrmals gebrannt. Die Polizei hat einen mutmaßlichen Täter gefunden, aber bei den anderen Bränden tappt sie noch im Dunkeln.

In Krefeld ist es am Wochenende zu mehreren Bränden gekommen, teilte die Polizei mit. Die Ermittler suchen Zeugen.

Am 15. Mai wurden gegen 2 Uhr eine brennende Mülltonne sowie ein brennender Einkaufswagen an der Ecke Kölner Straße und Thywissenstraße in Dießem-Lehmheide gemeldet. Ein Zeuge hatte einen Mann mit einem karierten Oberteil dabei beobachtet, wie dieser beides anzündete und schnell wegging. Wenig später brannte ein Altkleidercontainer auf dem Fütingsweg.

Die Polizeibeamten stellten im Laufe der Fahndung einen 20-jährigen Mann aus Kamp-Lintfort. Er hat gestanden, die Mülltonne und den Einkaufswagen angezündet zu haben. Ihn erwartet nun ein Strafverfahren. Ob er auch für das Feuer am Fütingsweg verantwortlich ist, wird derzeit von der Kriminalpolizei ermittelt.

Am 16. Mai 2021 stand gegen 20 Uhr an der Ecke Ritterstraße und Voltastraße ein PKW-Anhänger in Flammen. Zeugen hatten zuvor eine Frau beobachtet, die in den Anhänger hinein geschaut hatte und dann in Richtung Rettungswache wegging.

Die Frau ist etwa 50 Jahre alt, 1,65 bis 1,70 Meter groß und hat lockige, braune Haare. Sie trug eine Brille, eine braune Schlafhose, einen lila-roten Pullover und Sandalen.

Gegen 20:30 Uhr brannten an der Dießemer Straße außerdem Laub und Abfall in einer Garage. Eine Spaziergängerin hatte Rauch gesehen und die Feuerwehr gerufen. Alle Brände wurden durch die Feuerwehr schnell gelöscht. Es wurde niemand verletzt.

Die Krefelder Polizei bittet um Hinweise per Telefon unter 02151 6340 oder per E-Mail an hinweise.krefeld@polizei.nrw.de.

(red)