Landesweit Spitze Platz eins im NRW-Vergleich: Darum ist die Polizei in Krefeld besonders schnell

Krefeld · Seit Jahren ist die Polizei in Krefeld bei einem Hinweis auf einen Täter vor Ort im NRW-Vergleich Spitze. Woran liegt das? Ein Überblick.

 Wenn ein Notfall gemeldet wird, zählt oft jede Minute.

Wenn ein Notfall gemeldet wird, zählt oft jede Minute.

Foto: dpa

Die Polizei in Krefeld ist bei einem Hinweis auf einen Täter vor Ort im NRW-Vergleich besonders schnell. Zuletzt hieß das im August mit einer „Einsatzreaktionszeit“ (ab Annahme des Notrufs bis Eintreffen vor Ort) von 3.17 Minuten im Schnitt wieder Platz eins, erklärte ein Sprecher der Polizei in Krefeld unserer Redaktion. Seit 2019 wurde das auch immer wieder in der Kriminalstatistik ausgewiesen. Zuletzt konnten so etwa im Juli nach einem Einbruch am Ostwall zwei Verdächtige gestellt werden. Die Beamten waren nach eigenen Angaben in zwei Minuten vor Ort. Welche Gründe gibt es dafür? Ein Überblick.

Die Lage der Polizeiwachen in Krefeld

Eine gute Voraussetzung ist laut Polizei die Lage der Wachen in Krefeld. Die Standorte Nordwall und Hansastraße bilden eine Art Klammer um den Innenstadtbereich. Die Bevölkerungsdichte sei dort hoch, es komme hier in der Regel häufiger zu Einsätzen als in den Außenbezirken, so ein Polizeisprecher.

Der Einsatz der Polizeibeamten

In Krefeld sei es üblich, dass sich die verschiedenen Bereiche unterstützen. Bedeutet: Beispielsweise Kollegen des Verkehrsdienstes oder der Kriminalpolizei übernehmen bei Notfällen, wenn sie in der Nähe sind. Auch in Krefeld gebe es entsprechende Fahrtrainings, bei denen Manöver mit hoher Geschwindigkeit geübt werden.

Die Leitstelle

Die Abläufe der Leitstelle seien so geregelt, dass bei akuten Meldungen möglichst schnell Beamte zum Ort des Geschehens geschickt werden können. Dann werde noch während der Aufnahme des Notrufs entsprechend alarmiert. Dazu wird im Team gearbeitet: Ein Beamter nimmt den Notruf auf, ein anderer kontaktiert die Einsatzkräfte.

Die Technik

Technik soll weiter für Schnelligkeit sorgen: Streifenwagen sind nun mit GPS-Technik versehen. Die Leitstelle kann auf einen Blick erkennen, wer sich wo befindet. Zuvor sei das mit einer Absprache per Funk erledigt worden, so ein Sprecher der Polizei in Krefeld. Besonders wichtig sei Schnelligkeit natürlich, um den Bürgern im Notfall zügig helfen zu können.