Pianisten lernen in Krefeld

Pianisten lernen in Krefeld

Karten für die Meisterkurse können noch bestellt werden.

Bockum. Der japanische Klavierhersteller Kawai und die Musikschule Krefeld haben vor dreizehn Jahren das Konzept der Krefelder Internationalen Meisterkurse entwickelt. Sechs Tage lang, von Sonntag, 25., bis Freitag, 30. März, jeweils von 10 bis 13 Uhr und 15 bis 18 Uhr (Mittwoch nur vormittags) werden in diesem Jahr sieben junge und bereits international erfolgreiche Pianisten intensiv in Krefeld unterrichtet.

Die Dozentin ist Professorin Dina Yoffe (Deutschland/Israel), eine international erfolgreiche Pianistin, angesehene Klavierpädagogin und Jurorin. Die Meisterkurse bieten den Pianisten musikalische Weiterbildung. Jedem einzelnen Teilnehmer wird ein Lernerlebnis am Flügel, aber auch die Möglichkeit zu sozialen Kontakten geboten. Die Meisterkurse im Haus Sollbrüggen, Uerdinger Straße 500, sind öffentlich. Zuhörer sind willkommen.

Das Eröffnungs- und ein Abschlusskonzert im Helmut-Mönkemeyer-Saal bilden bei den Krefelder Internationalen Meisterkursen die Höhepunkte. Das Eröffnungskonzert am Sonntag, 25. März, um 19 Uhr gestalten Pianistin Dina Yoffe und als Gast Violinist Michael Vaiman mit folgendem Programm: Ludwig van Beethoven Klaviersonate Nr. 16 in G-Dur, Opus 31 Nr. 1 Johannes Brahms 7 Fantasien, Opus 116 Frédéric Chopin Sonate für Cello in g-Moll, Opus 65 Arrangement von Michael Vaiman für Violine und Piano Frédéric Chopin. Das Abschlusskonzert am Freitag, 30. März, ebenfalls um 19 Uhr, gestalten die sieben Studenten der Meisterkurse.

Der Eintritt kostet 15 Euro, ermäßigt acht. Kartenreservierungen sind bei der Firma Kawai unter der Telefonnummer 37 31 53 von montags bis freitags von 9 bis 17 Uhr möglich.

Mehr von Westdeutsche Zeitung