1. NRW
  2. Krefeld

Pautov spielt in der Musikschule

Pautov spielt in der Musikschule

Letztes Konzert der Kawai-Reihe am 15. Dezember.

Bockum. Das letzte Kawai-Konzert 2017 findet mit dem Pianisten Vladislav Pautov am Freitag, 15. Dezember, um 20 Uhr in Krefeld statt. Im Konzertsaal der Musikschule an der Uerdinger Straße 500 spielt er Werke von Jean-Philippe Rameau, Wolfgang A. Mozart, Franz Liszt und Frédéric Chopin. Pautov wurde 1994 im russischen Perm geboren. Er begann mit dem Klavierunterricht mit sieben Jahren. Mit zehn Jahren gab er sein erstes Solorezital und nur ein Jahr später sein Orchesterdebüt mit dem Perm Symphonieorchester.

Seit 2010 studiert Pautov am Moskauer Tchaikowski Konservatorium. Im vergangenen Jahr nahm er an den Krefelder Meisterkursen teil. Zu seinen wichtigsten Wettbewerbsgewinnen gehören der dritte Platz und die Bronzemedaille bei den 15. Russischen Delphic Games (2016), der zweite Platz bei der ersten „Russian Music Competition“ in Moskau (2015), der erste Platz beim internationalen „Maria Yudina“ Pianisten und Kammermusikwettbewerb in Sankt Petersburg (2014) und ein zweiter Platz beim Rachmaninow Wettbewerb für junge Musiker in Tambov (2014). Er gibt regelmäßig Konzerte in Russland und ist auch als Kammermusiker in Ensembles aktiv.

Karten können reserviert werden, ein Vorverkauf findet nicht statt. Eine Reservierung ist unter der Telefonnummer 02151/37 31 53 möglich. Am Konzerttag findet keine Reservierung statt. Nicht abgeholte Karten gehen 15 Minuten vor Beginn in den Verkauf. Die Abendkasse öffnet eine Stunde vor Beginn. Der Eintritt: 15 Euro, ermäßigt acht Euro.