1. NRW
  2. Krefeld

Meinung: Parkhaus am Theaterplatz: Eine Schande für Krefeld

Meinung : Parkhaus am Theaterplatz: Eine Schande für Krefeld

Für viele Krefelder mag die Situation auf dem Theaterplatz alltäglicher Anblick, das Parkhaus-Problem altbekannt sein. Wer nicht dort parken muss, der lässt es bleiben. Für Besucher, die für einen Theaterbesuch oder eine Veranstaltung nach Krefeld kommen, sind die Zustände in der Tiefgarage und den Treppenhäusern sicherlich ein Schock.

Einladend ist das nicht — eher beschämend. Schuld sind nicht die alkohol- und drogenkranken Menschen, die sich unter dem Theaterplatz einen Rückzugsort suchen. Wo sollen diese Menschen sonst hin? Einen Drogenkonsumraum gibt es in Krefeld nicht. Die Stadt ist in der Pflicht! Abseits von Imagepflege geht es um Verantwortung: Für Menschen, die hier leben und für diejenigen, die die Stadt besuchen. Nicht zu vergessen: Auch für die Mitarbeiter des Parkhausbetreibers sind die Zustände eine Zumutung. Ohne Schutzkleidung müssen sie die Hinterlassenschaften von Menschen wegputzen, die neben ihrer Sucht vielleicht an ansteckenden Krankheiten leiden. Das ist nicht nur menschenunwürdige, sondern auch gefährliche Arbeit — für einen Mindestlohn.