1. NRW
  2. Krefeld

Krefeld: Parkgebühren sorgen für Ärger an Haus Blumenthal

Krefeld : Parkgebühren sorgen für Ärger an Haus Blumenthal

Seit Freitag sichern Schranken den Platz. Auch Dauerbesucher wie die Basketballer des SC Bayer Uerdingen, die zur Koerver-Halle wollen, müssen jetzt zahlen.

Krefeld. Der Name ist Programm — Besser Parken. Das Unternehmen aus Düsseldorf bewirtschaftet die Parkflächen rund um das Areal am Haus Blumenthal, dessen Besitzer Gebühren in der Zeit von 16 Uhr bis 6 Uhr morgens erhebt.

Auf Unmut stößt das vor allem bei den Basketballern des SC Bayer 05 Uerdingen. Deren Trainings- und Spielstätte ist die Koerver-Halle gleich neben dem Haus Blumenthal. Am vergangenen Freitag mussten Spieler und Trainer Parktickets lösen, um auf das Gelände zu gelangen. So war es auch am Wochenende, als dort Teams im Wettkampfbetrieb um Punkte spielten. Und so wird es zumindest nach Stand jetzt auch bleiben.

Jürgen Klein, Abteilungsleiter der Basketballer, sagt am Dienstag auf Anfrage der WZ: „Das alles ist ziemlich unmöglich, zumal es ohne Ankündigung gekommen ist.“ Seit rund zwei Jahrzehnten haben die Basketballer der Stadt in der Koerver-Halle ihre sportliche Heimstatt, parken seither kostenfrei, wie Klein sagt: „Wenn ich einen Umzug plane und mir Halteverbotsschilder bei der Stadt organisiere, muss ich das auch eine Woche vorher bei der Stadt anmelden. Hier geht das von heute auf morgen — ohne Vorankündigung.“ Bei Parkgebühren von 1,50 Euro pro Stunde sind für den Trainingsaufenthalt mal eben 4,50 Euro zu zahlen.

Dienstag wandte sich Klein ans Sportamt. Das allerdings ist nicht zuständig, verantwortlich ist das Gebäudemanagement. Nach Auskunft der Verwaltung sind die Verträge zwischen dem Besitzer von Haus Blumenthal und der Stadt im Kern nicht geändert worden. Es gebe aber Nebenabsprachen. Deren Prüfung sagte die Verwaltung für Mittwoch zu.

Die Situation auf dem Gelände ist vertrackt. Zum Areal gehören neben dem Haus Blumenthal die Koerver-Halle und das Ricarda-Huch-Gymnasium. Stellplätze gehören sowohl der Stadt wie zum Grundbesitz des Haus Blumenthal mit Postadresse an der Moerser Straße 40. Es gibt zwei Zufahrten, eine von der Blumentalstraße und eine von der Moerser Straße. An beiden sind seit Freitag die Schranken in Betrieb.

Dr. André Westhoff, Geschäftsführer von Besser Parken, sagte Dienstag auf Nachfrage, seit Sommer seien Gespräche zwischen dem Besitzer von Haus Blumenthal und der Stadt über die Wiedereinführung von Parkgebühren geführt worden. „Das ist ein langer Prozess gewesen. Wir wollten keinen Fehler machen.“ Das dürfte den Basketballern nur ein müdes Lächeln abringen.