1. NRW
  2. Krefeld

Opel kracht mit Krefelder Polizeiauto zusammen

Doppeltes Pech : Opel kracht mit Krefelder Polizeiauto zusammen

Doppeltes Pech: Ein Opel-Fahrer hat am Sonntagabend ausgerechnet ein Polizeiauto gerammt. Er selbst und zwei Beamten wurden verletzt.

Der Unfall ereignete sich am 22. November gegen 19.10 Uhr auf der Kreuzung Preußenring und Prinz-Ferdinand-Straße. Das berichtete die Krefelder Polizei am Montagmorgen.

Offenbar war ein Streifenwagen mit Blaulicht und Martinshorn auf der linken Spur des Preussenrings unterwegs, als der 46-jährige Fahrer eines Opel Agila Höhe der Prinz-Ferdinand-Straße von der linken auf die rechte Spur wechselte und das Polizeiauto seitlich rammte.

Durch den Aufprall wurde der Streifenwagen weggeschleudert und kam zwischen einer Laterne und einer Hausfassade zum Stehen. Der Opel Agila wurde nach links gegen eine Ampel geschleudert.

Der Fahrer des Opels wurde leicht verletzt. Ebenso der Fahrer des Streifenwagens. Seine Kollegin, die auf dem Beifahrersitz gesessen hatte, kam ins Krankenhaus. Beide Fahrzeuge sind nach Angaben der Polizei ein Totalschaden.

(red)