OB-Kandidat: Krefelder CDU will mit WerteUnion reden

Politik : OB-Kandidat: CDU will mit WerteUnion reden

Der Kreisvorstand hat den Termin einstimmig beschlossen.

Nun also doch. Der Kreisvorstand der CDU Krefeld hat auf seiner jüngsten Sitzung ohne Gegenstimme beschlossen, dass die Gespräche mit der WerteUnion fortgeführt werden sollen. Gerade erst hat die WerteUnion die Ergebnisse einer Umfrage unter ihren Anhängern veröffentlicht, derzufolge das Gros einen eigenen OB-Kandidaten ins Rennen schicken will, sollte die Mutterpartei CDU keinen passenden Kandidaten finden. Man wolle darüber mit der CDU im Gespräch bleiben, was schwierig sei. CDU-Chef Marc Blondin monierte, die WerteUnion habe sich seit Monaten nicht gerührt. Das wird nach dem Kreisvorstandsbeschluss anders. Die Gespräche mit der WerteUnion sollen ergebnisoffen fortgesetzt werden. Man habe, heißt es, dafür eine vertrauliche Handhabung vereinbart.

(mip)
Mehr von Westdeutsche Zeitung