1. NRW
  2. Krefeld

Nur Armleuchter fahren ohne Licht

Nur Armleuchter fahren ohne Licht

Bei Fahrrad-Aktion lernen Schüler, wie man sich im Verkehr verhält.

Im Raum steht ein menschengroßer, schwarzer Kasten, davor ein feststehendes Kinderfahrrad. Der zehnjährige Jamie setzt sich auf das Fahrrad und fängt an, in die Pedale zu treten, dadurch erscheint in der kleineren, schwarzen „Black Box“ ein Bild. Jamies Aufgabe ist jetzt, die dargestellten Fahrradfahrer zu zählen und dabei zu beachten, welche ihr Licht angeschaltet haben und welche nicht.

Das ist eine der vier Stationen, welche die 5b der Gesamtschule Kaiserplatz bei der Aktion „Nur Armleuchter fahren ohne Licht“ in ihrer Schule durchlaufen müssen. Organisiert wurde die Veranstaltung von der Initiative „Krefelder Fairkehr“, der Polizei und der Arbeitsgemeinschaft fußgänger- und fahrradfreundlicher Städte. Ziel der Aktion: Fahrradunfälle mit Kindern sollen so gut es geht vermieden werden. Die Verantwortlichen wollen durch die vier Module demonstrieren, wie wichtig die Beleuchtung im Straßenverkehr vor allem in der dunklen Jahreszeit ist. Die Veranstaltung erzielte in der Vergangenheit bereits große Erfolge: Seit dem Start im Jahr 1999 ist die Zahl der Unfälle, in die Kinder verwickelt waren, von 185 auf 78 gesunken.

Michael Hülsmann, Ansprechpartner des „Krefelder Fairkehrs“, ist stolz auf sein Projekt und dessen sich stetig verbessernden Ergebnis. „Auch die Kinder sind immer motiviert und interessiert beim Thema, denn vor allem in diesem Alter sind sie noch sehr aufnahmefähig und lassen sich vollkommen auf die Module ein“, sagt der Fahrradbeauftragte.

Das kann Dominic (10) bestätigen: „Das Ganze war hilfreich, weil ich jeden Tag mit dem Fahrrad fahre und falls das unterwegs kaputt geht, weiß ich jetzt, wie ich es reparieren kann.“ Zusammen mit Polizist Rainer Behrens haben Dominic und seine Mitschüler an der Station „Reparaturkurs — Tipps und Tricks zur Selbsthilfe“ ein von Fahrrad repariert. In Fünfer- bis Sechsergruppen suchten sie gemeinsam nach Fehlern und überlegten, was gemacht werden muss.

Ein informativer Tag, an dem die Kinder der Gesamtschule Kaiserplatz viel Lehrreiches mitgenommen haben.