1. NRW
  2. Krefeld

NRW-Corona-Lockerungen Grund zur Freude? Für den Zoo Krefeld nicht nur

Öffnung theoretisch möglich : Corona-Beschlüsse Grund zur Freude für den Zoo in Krefeld? Nicht wirklich

Theoretisch dürfte der Zoo in Krefeld nach den neuen Corona-Beschlüssen von Bund und Ländern ab Montag wieder Besucher empfangen. Doch in der Praxis ist das offenbar nicht so einfach.

Nach den neuen Corona-Beschlüssen dürfen sich ab Montag (8.März) nicht nur wieder mehr Menschen treffen, sondern unter anderem auch Zoos in NRW wieder öffnen. Das bestätigte Ministerpräsident Armin Laschet am Donnerstag im Düsseldorfer Landtag. Doch wie sieht es in der Praxis aus? Nicht so einfach, wie der Zoo in Krefeld bei Facebook erklärte. Denn die Öffnung des Tierparks wird innerhalb des beschlossenen Bund-Länder-Plans unter Stufe 3 in einer Art Sonderöffnung mit Einschränkungen geführt. Bei einer Inzidenz zwischen 50 und 100 ( lag in NRW am Donnerstag bei 62,8) darf der Zoo zwar öffnen, muss aber im Vorhinein Termine dafür vergeben (Das gilt auch für den Handel bei „Click and meet“)

Zoo Krefeld: Neue Regelung macht Öffnung schwierig

Und das für einen Tierpark zu organisieren, ist offenbar nicht so einfach: „Wenn die Rahmenbedingungen alle so geblieben wären, wie sie vor der Schließung im November waren, könnten wir problemlos am kommenden Montag, den 8. März wieder für Euch da sein“, schreibt der Zoo bei Facebook. Und: „Aber warum einfach, wenn es kompliziert geht“. Da Zoos aber in der Regel mehr Menschen besuchen würden, als Museen oder Galerien, sei dies nicht so einfach zu lösen.

Wenn die Regelung auch in eine entsprechende NRW-Coronaschutzverordnung übernommen werde, müsse ein Onlinesystem gefunden werden, dass „pro Tag bis zu 2000 Menschen mit bezahlter Buchung in den Zoo“ lässt und „gleichzeitig auch unsere Jahreskarteninhaber berücksichtigen“ muss.

<aside class="park-embed-html"> <div id="fb-root"></div> <script async="1" defer="1" crossorigin="anonymous" src="https://connect.facebook.net/de_DE/sdk.js#xfbml=1&amp;version=v11.0" nonce="Q7FPG2b8"></script><div class="fb-post" data-href="https://www.facebook.com/zookrefeld/posts/3498407733604541" data-width="552"><blockquote cite="https://graph.facebook.com/257886014323412/posts/3498407733604541/" class="fb-xfbml-parse-ignore"><p>‼ Aufgrund der zahlreichen Kommentare. 1. Bevor wir etwas in die Wege leiten können, warten wir auf die Aktualisierung...</p>Posted by <a href="https://www.facebook.com/257886014323412">Zoo Krefeld</a> on&nbsp;<a href="https://graph.facebook.com/257886014323412/posts/3498407733604541/">Thursday, March 4, 2021</a></blockquote></div> </aside>
Dieses Element enthält Daten von Facebook. Sie können die Einbettung solcher Inhalte auf unserer Datenschutzseite blockieren

„Auch wenn wir in einer digitalisierten Welt leben, ist es fraglich, ob dies so schnell umzusetzen ist und welche Kosten damit verbunden sind“, schreibt der Zoo weiter.

Zoo in Wuppertal will Montag öffnen

Andere Zoos sind da übrigens optimistischer: So planen der Allwetterzoo Münster und der Zoo in Wuppertal bereits am Montag wieder Besucher hereinzulassen. „Wir freuen uns und sind gut vorbereitet“, sagte der Wuppertaler Verwaltungsleiter, Jochen Witjes, am Donnerstag der Deutschen Presse-Agentur. Besucher müssten allerdings vorher online ein Zeitfenster buchen.

„Wir dachten, wir sind perfekt vorbereitet. Alle Schilder für die coronakonforme Besucherführung hängen und der Besucherzähler funktioniert“, schreibt der Zoo in Krefeld, doch nun brauche es eben weitere Vorbereitung. Freude über eine Öffnungsperspektive hört sich anders an, doch ein Licht am Ende des Tunnels gibt es offenbar auch in Krefeld: „Aktuell sind wir in Gespräch mit unserem hauseigenen und weiteren Anbietern, um schnellstmöglich eine Lösung zu finden“, schreibt der Zoo noch bei Facebook.

(pasch/dpa)