Sanierung Neusser Straße wird neu gestaltet

Zweiter Bauabschnitt des Stadtumbaus West startet jetzt.

Sanierung: Neusser Straße wird neu gestaltet
Foto: Bischof, Andreas (abi)

Krefeld. Die Neugestaltung der Neusser Straße wird derzeit mit dem zweiten großen Bauabschnitt fortgesetzt. Der im Dialog mit den Anliegern im „Stadtumbau-West-Programm“ entwickelte Umbau soll zu einer gestalterischen Aufwertung des Viertels führen. Gebaut werden soll noch bis voraussichtlich Ende Mai. Die Gestaltung des Bauabschnitts orientiert sich am Erscheinungsbild des bereits fertig gestellten nördlichen Teils.

Erneuert werden an der Neusser Straße die vorhandenen Gehwege und die Fahrbahnfläche in der südlichen Fußgängerzone. Aktuell laufen die Arbeiten an der Gladbacher Straße in Höhe der Hausnummern 7 bis 21. Der nächste Teilabschnitt ist das Straßenstück der Neusser Straße von Nummer 21 bis 31, dort sollen die Arbeiten bis Mitte November dauern. Anschließend folgt der Abschnitt Hansastraße 130 bis 136, mit Bauzeit bis in den Februar. Das letzte Teilstück der Hansastraße, von Petersstraße bis zum Eingang des Hansa Centrums, wird im Anschluss gebaut.

Die Südweststadt prägen gut 1000 Häuser der Gründerzeit, drei- oder vierfensterbreit. Mit diesem besonderen Gebäudetyp, dem so genannten „Krefelder Haus“, beschäftigt sich eine gleichnamige Veröffentlichung des Fachbereichs Stadtplanung. Mit Mitteln des Bund- und Länderprogramms „Stadtumbau West“ hat der Fachbereich bereits einige Leitfäden an Hauseigentümer herausgegeben, die diese auch ermutigen sollen, ihre Häuser entsprechend der heutigen Anforderungen zu sanieren. Interessierte Bürger können sich die 80-seitige Ausgabe beim Fachbereich Stadtplanung, Parkstraße 10, kostenfrei abholen.

Meistgelesen
Neueste Artikel
Zum Thema
Aus dem Ressort