Krefeld: Neuer Bürgerservice-Leiter: „Verlässlich, sachlich, neugierig“

Krefeld : Neuer Bürgerservice-Leiter: „Verlässlich, sachlich, neugierig“

Der OB war voll des Lobes für den neuen Leiter des Bürgerservices, Dirk Bangel, bei dessen Einführung in „die Position mit dem stärksten Bürgerkontakt“.

Krefeld. Sein Kindheitstraum war es, Polizist zu werden. Das hat nicht geklappt. Auch die Stelle als Groß- und Einzelhandelskaufmann trat er nach seinem Fachabitur an der Kaufmannsschule nicht an. Stattdessen begann er eine Ausbildung bei der Stadt Krefeld; die entsprechende Zeitungsanzeige hatte ihm seine Mutter in die Hand gedrückt. Dort hat Dirk Bangel Karriere gemacht.

Frank Meyer über Dirk Bangel

Gestern wurde er von Oberbürgermeister Frank Meyer und im Beisein der Verwaltungsspitze als neuer Leiter des Fachbereichs Bürgerservice eingeführt. Wie der Name schon sagt, ist es die Position mit dem stärksten Bürgerkontakt. „Sei es im Einwohnermeldeamt, in den derzeit neun Bürgerbüros oder im Standesamt, das viele Menschen an einem der schönsten Tage ihres Lebens besuchen“, sagt Meyer. „Wenn eine Bürgerin oder ein Bürger den direkten Kontakt zur Stadtverwaltung sucht, dann geschieht das häufig über diesen Fachbereich: sei es bei der Beantragung eines neuen Personalausweises, bei der Suche nach Beratung und Auskunft oder bei der Meldung eines gerade geborenen Kindes. Auch für Statistik ist der Fachbereich zuständig — und natürlich für Wahlen, eine besonders verantwortungsvolle Aufgabe, weil sie so essenziell ist für unsere Demokratie.“

Es seien die kleinen, scheinbar unbedeutenden Wegbiegungen im Leben, wie die Zeitungsanzeige, die am Ende den Unterschied machten, sagt der Oberbürgermeister weiter. „Rückblickend muss man wohl sagen — genau hier war er goldrichtig. Dirk Bangel ist ehrgeizig und was noch wichtiger ist: Er ist ausgesprochen neugierig und interessiert sich für unterschiedliche Bereiche und Arbeitsfelder.“

Nach dem Abschluss seiner Ausbildung im mittleren Dienst hatte der 49-Jährige innerhalb weniger Jahre viele verschiedene Bereiche der Verwaltung durchlaufen: Berufsfeuerwehr, Jugendamt, Studieninstitut, Sozialamt. Schließlich landet er im gehobenen Dienst.

„Mit der ihm eigenen Verlässlichkeit und Sachlichkeit hat er dabei geholfen, die Gründung des Kommunalbetriebs Krefeld voranzutreiben, den neuen Fachbereich für Migration und Integration mit zu planen und Strukturveränderung im Gebäudemanagement vorzubereiten“, lobt der Oberbürgermeister. „Über drei Jahrzehnte hat er sich innerhalb der Stadtverwaltung und darüber hinaus einen hervorragenden Namen gemacht.“ Nun ist Bangel seit dem 1. Juni unterwegs, die neuen Kollegen kennenzulernen.

„Sie arbeiten oft seit Jahrzehnten Im Bürgerservice hart und haben mir den Start leicht gemacht. Die Mitarbeiter verdienen Dank und Respekt, ebenso wie mein Vorgänger Mathias Schütze“, sagt Bangel, der an diesem Morgen von Frau Simone und den drei Kindern begleitet wird. „Ich möchte trotz schwieriger Rahmenbedingungen den Service hochhalten und die oft unterschiedlichen Emotionen der Besucher meistern.“

Mehr von Westdeutsche Zeitung