Neue Trasse: Amprion will die Bürger informieren

Neue Trasse: Amprion will die Bürger informieren

Krefeld. Nachdem die Arbeiten an der 380-Kilovolt-Freileitung im Westen Krefelds vom Bundesverwaltungsgericht Leipzig gestoppt wurden, plant der Stromnetzbetreiber Amprion eine weitere Trasse.

Diesmal geht es um den Abschnitt Wesel-Krefeld. Die Strecke ist etwa 35 Kilometer lang und soll ebenfalls eine Höchstspannungsfreileitung erhalten. Laut Amprion wird dabei die bestehende Trasse genutzt. Die 1926 gebaute 220-Kilovolt-Leitung soll entfallen.

Über die Details der Planung will Amprion die Bürger in den nächsten Wochen informieren. Die Veranstaltung in Hüls findet am Donnerstag, 27. März, 14 bis 17.30 Uhr im Goldenen Hirschen an der Konventstraße 24 statt.