1. NRW
  2. Krefeld

Neue Sportplätze in Krefeld: An der Horkesgath rollen die Bagger

Sportplatz : Neue Sportplätze in Krefeld: An der Horkesgath rollen die Bagger

Die Umgestaltung der Platzanlage hat begonnen.

Die lange Zeit des Wartens ist vorbei: An der Horkesgath rollen endlich die Bagger. Die Umbauarbeiten an einer der wichtigsten Vereins- und Schulsportanlagen in Krefeld hat begonnen. Klaus Kolauch, Vorsitzender des an der Horkesgath beheimateten Vereins Spiel- und Sport Krefeld, sagt: „Wir freuen uns sehr, dass die Arbeiten jetzt begonnen haben. Es ist ein Lichtblick für die Zukunft. Im Krefelder Umland ist es ja fast schon üblich, so eine Anlage zu haben und gerade auch im Hinblick auf die Jugendarbeit ist eine moderne Platzanlage sehr wichtig.“

Die Pläne für den Umbau der Sportanlage Horkesgath liegen seit langem in der Schublade. Der Start der Bauarbeiten musste aber immer wieder verschoben werden. Ein Bescheid über Bundesfördermittel (500 000 Euro) soll bei der Finanzierung der Umbaumaßnahmen helfen. Die Heimat von Spiel- und Sport Krefeld wird mit einem Kunstrasenplatz ausgestattet werden. Dafür fällt der Ascheplatz weg. Das Stankett wurde bereits entfernt, die Arbeiten am Platz dürften also in Kürze beginnen.

Kosten des Umbaus belaufen sich auf mehr als zwei Millionen Euro

Rund um die neue Kunstrasenfläche wird eine Leichtathletikanlage der Kategorie C entstehen – dazu zählen unter anderem vier Laufbahnen. Die Gesamtkosten für den Umbau belaufen sich nach Angaben der Stadtverwaltung auf mehr als zwei Millionen Euro. In einem zweiten Bauabschnitt sei voraussichtlich ab September zudem der Bau einer vergrößerten Kabinenanlage (1,5 Millionen Euro) neben der schon bewilligten Sanierung der Anlage geplant. Desweiteren prüfe man den Bau einer Boulehalle als Ergänzung zur bestehenden Planung. hoss