1. NRW
  2. Krefeld

Neue Mieter ziehen in Krefelder Ladenlokale​

Kunst, Mode, Kirche : Neue Mieter ziehen in Krefelder Ladenlokale

Die Krefelder Innenstadt kämpft mit Leerständen. Jetzt bekommt sie neue Mieter für drei ihrer Ladenlokale. Diesen kommt ein Förderprogramm zugute.

Kunst, Mode und Kirchliches: Das bieten demnächst drei neue Geschäfte in der Innenstadt. Mit Hilfe des Förderprogramms „Platz für deine Visionen“ bekommen drei weitere Ladenlokale in der Krefelder Innenstadt neue Mieter, teilte die Stadt mit. Sie zahlen bis Ende des Jahres nur ein Fünftel der üblichen Pacht, den Rest übernehmen das Land NRW und die Stadt Krefeld. Außerdem verzichten die Eigentümer der Ladenlokale auf rund ein Drittel ihrer Einnahmen.

Auf diese Weise sollen Existenzgründungen erleichtert und leerstehende Ladenlokale neu belebt werden: Die Mieter bekommen eine Chance, Geschäftsideen mit geringem finanziellen Risiko auszuprobieren, während die Eigentümer ihre Immobilie wieder stärker ins Blickfeld rücken. Auf diese Weise hat sich nun an der Königstraße 84 das Atelier Rose angesiedelt.

Die Betreiberin Ivana Rose verkauft moderne abstrakte Kunst in Form von handgemalten Unikaten. Sie bietet auch Dienstleistungen an, unter anderem Workshops für Erwachsene, eine Kunst-AG für Kinder ab sechs Jahren, kreative Geburtstagsfeiern und Auftragsarbeiten. In Kürze wird außerdem, ebenfalls auf der Königstraße, die „Weltgewand-t Modefaktur“ eröffnen.

Das kleine lokale Geschäft mit langlebiger und nachhaltiger Mode soll den bestehenden Online-Shop ergänzen, der an der Corneliusstraße seinen Standort hat. Ein drittes Ladenlokal am Ostwall 126 beherbergt ab Mitte Februar die „Inter Wall Kirche“, die vom Evangelischen Gemeindeverband Krefeld betrieben wird.

Das Programm „Platz für deine Visionen“ ist im August 2021 an den Start gegangen und wird über das Stadtmarketing und die Stabsstelle Innenstadtkoordination betreut. Binnen rund 18 Monaten wurden auf diese Weise neue Mieter für ein Dutzend Ladenlokale in der Innenstadt und in Uerdingen gefunden.

Wer sich für eine Förderung interessiert – sei es als potenzieller Existenzgründer oder als Vermieter, der seine Räume anbieten möchte –, kann sich weiterhin melden unter Telefon 02151/861057 oder per E-Mail an platzfuerdeinevisionen@krefeld.de.

In der Innenstadt werden über das Programm auch Renovierungen gefördert: Wer für mindestens 5.000 Euro entweder Eingang und Fassade, Gebäudetechnik oder Innenausstattung sanieren möchte, kann bis zu 2.500 Euro Förderung je Bereich dazu erhalten.

(red)