1. NRW
  2. Krefeld

Nacht der offenen Kirchen 2019 in Krefeld: Das Programm im Überblick

Programm : Ein Überblick über die achte Nacht der offenen Kirchen in Krefeld

Am 17. Mai gibt es Vorträge, viel Musik sowie Klassiker und Turmbesteigungen - das Programm der 8. Nacht der offenen Kirchen im Überblick.

Bei der achten Nacht der offenen Kirchen am 17. Mai in Krefeld – organisiert von der Arbeitsgemeinschaft christlicher Kirchen – gibt es in  27 Gotteshäusern, verteilt über die gesamte Stadt, ein überaus vielseitiges Programm zu erleben. Ab 18.50 Uhr läuten alle Glocken im Stadtgebiet und stimmen auf die Nacht ein. Kurz danach wird Oberbürgermeister Frank Meyer in der Maria-Hilf-Kapelle des Alexianer-Krankenhauses die Kirchen-Nacht offiziell eröffnen. Ab 19 Uhr (das Programm endet um 23 Uhr) beginnt das individuelle Programm in den teilnehmenden Kirchen. Wir stellen vor, welche Art von Programmpunkten es an welchen Orten gibt.

Klassiker

Zu den unbestrittenen Klassikern der Kirchen-Nacht gehören Turmbesteigungen (Friedenskirche, Alte Kirche), ein breites Programm aus Orgelmusik (St. Dionysius, Lutherkirche, St. Josef, St. Gertrudis), darunter auch experimentelle Musik mit Karlheinz Schüffler in der Lutherkirche oder auch Führungen. Letztere gibt es in St. Hubertus, Grabeskirche St. Elisabeth und ebenfalls der Lutherkirche. Vorträge gehören gleichfalls fest zum Programm. Diesen kann man zu einer Vielzahl an Themen in St. Barbara, Hl. Geist, Erste Kirche Christi/Wissenschafter, Adventgemeinde und Klinikum Königshof lauschen.

Konzerte

In der Kreuzkirche erklingt ab 22 Uhr „Eine tierische Orgelmusik mit Musik und Texten über viele Tiere mit Barbara Schiebold und Steffi Denter“. Die Flöte im Dialog mit der Orgel steht in der Mennonitenkirche im Fokus. In St. Gertrudis paart sich die Königin der Instrumente mit Saxofon-Klängen, doch ist dort auch Cello zu hören. Ethnischen Klängen möchte man sich – eingerahmt von Party-Klängen – in der Alten Kirche ab 20.30 Uhr widmen, Gospel in verschiedenen Varianten findet sich in Erste Kirche Christi/Wissenschafter, Erscheinung Christi, St. Bonifatius, Michaelskirche und der Neuapostolischen Kirche. Alte Chormusik im Wechsel der Zeiten gibt es ab 19 Uhr in St. Josef.

Ruhe und Kontemplation

Orte der Stille sind Friedenskirche, Michaelskirche und Helios-Klinikum, in der Johanneskirche wird aus dem Johannesevangelium gelesen. Bilder zu Tod und Auferstehung kann man in der Grabeskirche St. Elisabeth auf sich wirken lassen. Besondere Gottesdienste sind: Vorabendmesse (St. Cyriakus), Evensong (St. Gertrudis), orthodoxe Vesper (St. Barbara) und Komplete oder Nachtgebete (St. Bonifatius, Kloster Mariä Heimsuchung, Grabeskirche St. Elisabeth).

Mitmachaktionen

Mitsingen kann man in Pax Christi, St. Bonifatius und der Alten Kirche. Mitmachen in der frei-evangelischen und Alt-Katholischen Gemeinde, etwa eine Offene Bühne ab 21.30 Uhr. Sinnliche Erfahrungen verschiedener Art – etwa Tanz und Meditation aller Färbung oder ein Agape Mahl – bieten Erscheinung Christi und die Kapelle der Helios Kliniken.

Ungewöhnliche Aktionen

In St. Josef kann man sich Marionettentheater zu dem Bilderbuch „Pass auf mich auf“ ansehen. Kabarett bietet die freie evangelische Gemeinde und Improtheater steht in der evangelischen Kreuzkirche auf dem Programm.

Besondere Höhepunkte

In der Maria Hilf-Kapelle erwartet die Besucher ab 19 Uhr eine Prodiumsdiskussion mit OB Meyer und Krankenhauspfarrer Michael Prietz zu dem Thema „Krankheit – Heilung – Heil“, umrahmt von musikalischen Intermezzi am Cembalo. Auch Prominente finden den Weg zur Kirchen-Nacht. WDR-Moderatorin Yvonne Willicks liest in St. Dionysius aus ihrem Buch „Glaube ganz einfach“, Mola Adebisi thematisiert in der Mennonitenkirche Alltagsrassismus. Miss Germany 2016, Lena Bröder, liest in der Klinik Königshof aus ihrem Buch „Schönheit des Glaubens“, der Schriftsteller Titus Müller liest in der Adventgemeinde aus seinen – vorwiegend – historischen Romanen. Laki

Alle Informationen zu den Kirchen und das genaue Programm für den 17. Mai online:

krefelder-kirchennacht.de