1. NRW
  2. Krefeld

Nach Unwetter in Krefeld: Zoo vorerst geschlossen, Sportanlagen und Freibad gesperrt​

Überblick : Unwetter-Folgen in Krefeld: Zoo vorerst geschlossen, Sportanlagen und Freibad gesperrt

Nach dem Unwetter in Krefeld laufen die Aufräumarbeiten. Einige Bereiche mussten zunächst für Besucher gesperrt bleiben. Ein Überblick.

Nach dem heftigen Unwetter in Krefeld sind einige Bereiche und Anlagen in Krefeld für Besucher zunächst gesperrt worden. Ein Überblick.

Der Krefelder Zoo bleibt mindestens am Freitag gesperrt. Ob am Wochenende geöffnet werden kann, war zunächst unklar. Informiert werde unter anderem über die Facebook-Seite des Zoos. „Viele Wege müssen von Ästen befreit und gesichert werden. Tiere sind nicht zu Schaden gekommen, es gibt aber Beschädigungen an Gehegen. Der Zaun der Zebras und der Kraniche ist defekt und das Dach der Muntjakhirsch-Anlage wurde durch einen schweren Ast demoliert. Die Muntjaks sind mit einem leichten Schrecken davongekommen und nicht verletzt worden“, teilte die Stadt Krefeld am Freitag mit.

Die Sportfreianlagen in Krefeld und die Freibadanlage im Badezentrum Bockum wurden nach dem Gewitter mit Starkregen ebenfalls gesperrt. Im Bereich der Liegewiese habe es einen „massiven Baumschaden“ gegeben, so die Stadt Krefeld. Auch in die Innenräume des Badezentrums war Wasser eingedrungen, das Hallenbad kann aber als Alternative zum Freibad öffnen, so die Stadt weiter.

Am „Werft 765“-Veranstaltungsgelände am Rhein sollte der Biergarten im Laufe des Freitags wieder öffnen, das Beachvolleyballfeld musste aber zunächst gesperrt bleiben. Der Radwandertag am Sonntag könne aber wie geplant dort stattfinden.

An den Krefelder Friedhöfen seien „teilweise erhebliche Sturmschäden“ entstanden. Die Friedhöfe Oppum, Linn, Uerdingen, Bockum, Traar, Verberg und Elfrath bleiben daher mindestens am Freitag und am Wochenende geschlossen, so der Kommunalbetrieb Krefeld. Auch der Botanische Garten müsse zunächst geschlossen bleiben.

Der Jazzkeller hat die Jazzsession für Freitag abgesagt. Auch hier sei Wasser eingedrungen.

Weitere Schäden nach dem Unwetter in Krefeld

In der Glockenspitzhalle hat sich die Lichtkuppel gelöst und es ist Wasser eingedrungen. Auch an der Scharfstraße gibt es Schäden. Trocknungsmaßnahmen müssen auch in der Werner-Rittberger-Halle vorgenommen werden, teilte die Stadt weiter mit.

Am Seidenweberhaus haben sich Teile der Fassadensicherung gelöst. Auch aus der Fabrik Heeder sind Schäden gemeldet worden: Hier muss unter anderem eine Trocknung durchgeführt werden, heiße es weiter: „Die Sturmschäden werden die Stadtverwaltung und das Zentrale Gebäudemanagement auch noch in den nächsten Wochen beschäftigten.“