1. NRW
  2. Krefeld

Nach Unfall in Krefeld: Gesuchte meldet sich bei der Polizei

Zusammenprall mit Auto : Nach Unfall in Krefeld: Gesuchte meldet sich bei der Polizei

Nach einem Unfall in Krefeld hat die Polizei eine Rollstuhlfahrerin gesucht. Nun hat sich die Frau gemeldet.

Eine Rollstuhlfahrerin, die nach einem Unfall in Krefeld gesucht wurde, hat sich nach einem Zeugenaufruf bei der Polizei gemeldet. Die 75-Jährige sei Dienstagabend auf der Polizeiwache erschienen und habe eine Aussage gemacht. Die Ermittlungen zum Unfallhergang dauern aber weiter an, teilte die Polizei in Krefeld am Mittwoch mit.

Meldung am 12. April: Eine Rollstuhlfahrerin ist am 11. April nach einem Unfall geflüchtet, teilte die Polizei mit. Sie war gegen 18.45 Uhr mit einem Ford zusammengestoßen.

Der 33-jährige Fahrer war nach Angaben der Polizei gegen 18.45 Uhr auf der Sternstraße Richtung Friedrichsplatz unterwegs. Am Kreisverkehr hielt er an, als plötzlich eine Frau mit ihrem elektrischen Rollstuhl entgegen der vorgeschriebenen Fahrtrichtung die Straße kreuzte und gegen sein Auto stieß.

Der Fahrer stieg aus und erkundigte sich nach dem Wohlergehen der Frau. Diese beschimpfte ihn nach den Angaben der Polizei und setzte ihre Fahrt über die Vagedesstraße in Richtung Königstraße fort. Der Fahrer informierte die Beamten.