Nach tödlichem Brand in Krefeld: Polizei befragt 600 Anwohner

Einsatz : Nach Brand mit zwei Toten: Polizei befragt 600 Anwohner in Krefeld

Nach dem tragischen Brand, bei dem ein Ehepaar gestorben ist, hat die Polizei eine großangelegte Befragung gestartet. Die Mordkommission befinde sich in „intensiven Ermittlungen“.

Nachdem ein Ehepaar bei einem Brand in Krefeld gestorben ist, hat die Polizei am Donnerstag eine großangelegte Befragung im Bereich der Spinnereistraße gestartet.

Gegen 14.30 Uhr seien Beamte mit Unterstützung von Kräften der Bereitschaftspolizei unterwegs, um rund 600 Anwohner nach möglichen Hinweisen zu befragen, erklärte eine Sprecherin der Polizei unserer Redaktion. Zu dem verheerenden Feuer war es am 12. September gekommen.

Die Feuerwehr war stundenlang im Einsatz. Für eine Frau (46) und einen Mann (47) kam jedoch jede Hilfe zu spät. Nach Untersuchungen und der Einschätzung eines Brandsachverständigen ist laut Angaben der Polizei davon auszugehen, dass der Brand vorsätzlich oder fahrlässig verursacht worden ist. „Die eingerichtete Mordkommission befindet sich derzeit in intensiven Ermittlungen“, heißt es in einer Mitteilung von Donnerstag.

Da jeder weitere Hinweis wichtig sei, bitte die Polizei, dass sich weitere Zeugen melden, die in der Nacht etwas Verdächtiges gesehen oder gehört haben. Auch aufgenommene Fotos oder Videos vom Brand können aufschlussreich sein. Hinweise nehmen die Beamten unter der Rufnummer 02151 634 4135 oder per E-Mail an hinweise.krefeld@polizei.nrw.de entgegen.

(pasch)
Mehr von Westdeutsche Zeitung