1. NRW
  2. Krefeld

Krefeld: Nach Feuer in Krefeld: Polizei geht von fahrlässiger Brandstiftung aus

Krefeld : Nach Feuer in Krefeld: Polizei geht von fahrlässiger Brandstiftung aus

Krefeld. Nach dem heftigen Brand in einem Mehrfamilienhaus an der Marktstraße in Krefeld geht die Kriminalpolizei davon aus, dass es sich um eine fahrlässige Brandstiftung handelt. Bei dem Feuer am vergangenen Mittwochmorgen hatte eine 13-Jährige eine Mutter und ihr Kind gerettet, indem sie ihnen aus einem Fenster auf eine Terrasse des Nachbargebäudes half.

Einer 28-jährigen Bewohnerin der Dachgeschosswohnung gehe es wieder besser, teilte die Polizei weiter mit. Ihr fünfjähriger Sohn war demnach unverletzt geblieben. Schon während des Brandes war es zu einer Debatte im Netz gekommen. Facebook-Nutzer hatten der Feuerwehr vorgeworfen, zu langsam zu arbeiten. Die Einsatzkräfte wiesen die Vorwürfe gegenüber unserer Redaktion zurück. red