1. NRW
  2. Krefeld

Krefeld: Musikliebhaber freut sich über Deep Purple-Gitarre

Krefeld : Musikliebhaber freut sich über Deep Purple-Gitarre

Krefeld. „Als der Anruf kam, musste ich erst mal einen Freudentanz machen und habe ein bisschen gerockt“, sagt Eric Husson. Der 54 Jährige hat auch allen Grund dazu. Schließlich hat er bei der WZ-Verlosung zum Konzert der Rocklegenden Deep Purple alles richtig gemacht und eine von den Mitgliedern der Band signierte E-Gitarre gewonnen.

Und die Glücksfee der WZ hat einen Musikliebhaber beschenkt. „Als Sechsjähriger habe ich angefangen Klavier zu spielen, mit 12 Jahren kam dann die Gitarre dazu“, erklärt Husson. Und da war noch lange nicht Schluss. Mit 20 Jahren widmet sich der gebürtige Niederländer auch noch dem Saxophon. Heute spielt er Schlagzeug bei einer Coverband in Krefeld. Die Songauswahl reiche „querbeet“ von Queen bis Westernhagen. Bisher seien aber noch keine Stücke von Deep Purple im Programm. „Das wird sich jetzt natürlich ändern“, sagt Husson schmunzelnd, der seit 2007 in Traar eine Praxis für Osteopathie und Physiotherapie betreibt.

Nachdem der WZ-Fotograf die Freude des Gewinners festgehalten hat, hat letzterer Zeit, sich sein neues Schmuckstück näher anzuschauen. „Die Farbe finde ich toll. Die goldenen Unterschriften auf dem Rot der Gitarre sehen schick aus“, findet Husson. Das Urteil macht auch Silke Müller vom Sparkassen Park glücklich, die auch Bands für Konzerte im König-Palast bucht. „Wir haben lange darüber diskutiert, welche Farbe wir für die Unterschriften wählen“, sagt sie. Das Foto mit Eric Husson möchte Müller den Musikern von Deep Purple schicken. Und macht klar, dass Rockmusik in Krefeld gut ankommt.

„Krefeld ist eine der Städte, bei denen am meisten Karten für Deep Purple verkauft wurden.“ Auch Eric Husson ist langjähriger Fan und hat noch Platten der Rocker aus den 70er-Jahren. „Mit 17 Jahren habe ich schon zu Child in Time geschwoft.“ Das Konzert in Krefeld habe er aber nicht besuchen können. „Ich hatte an dem Tag Hochzeitstag.“

Eine gute Entschuldigung, findet auch Michael Brück vom Winkmannshof, der die Gitarre für die Verlosung zur Verfügung gestellt hat. Bleibt noch die Frage, was jetzt mit dem Schmuckstück passiert. „Die Gitarre wird in meiner Praxis aufgehängt. Dann freue ich mich jeden Tag, wenn ich sie sehe“, verrät Husson. So wird sie sicherlich auch für seine Patienten ein richtiger Hingucker.