1. NRW
  2. Krefeld

Moritz ermittelt: Warum schmeckt Sauerkraut eigentlich sauer?

Moritz ermittelt: Warum schmeckt Sauerkraut eigentlich sauer?

Der 14-jährige Krefelder ist am Sonntag um 17.35 Uhr bei „1, 2 oder 3?“ auf dem Sender Kika zu sehen. Elton hat ihn in eine Fabrik geschickt.

Wer sonst als Moritz Stieger hätte es schon machen sollen? Ein Rundgang durch die Sauerkrautfabrik an der Widderschen Straße in Krefeld-Benrad. Der damals 13-Jährige stellte im Oktober 2017 Fragen zur Herstellung des Krauts, der Fernsehsender ZDF war live dabei.

„Sauer macht lustig“ hieß das Motto des Tages in der Kindersendung „1, 2 oder 3?“, das der Sender Kika am Sonntag um 17.35 Uhr ausstrahlt. Der Vorteil: „Reporterkind“ Moritz, heute 14, kennt sich in den Hallen bestens aus. Schließlich gehört die Fabrik seinem Vater Frank, und der Filius schaute früher oft in seiner Freizeit „aus Langeweile“, wie die Speise hergestellt wird. „Ich wohne direkt daneben. Daher war ich der Richtige. Ich wusste ja schon alles“, sagt Moritz der WZ.

Moritz Stieger, 1, 2 oder 3-Reporterkind

Überrascht war der Junge indes darüber, wie viel Arbeit hinter einer dreiminütigen Reportage steckt: „Ich musste die Sätze mehrere Male wiederholen. Jede Szene wurde bestimmt sechsmal gefilmt. Es war merkwürdig, mich später im Film selbst zu sehen. Aber ich würde es nochmal machen.“

Außerdem berichtet Moritz davon, wie viel in der Fabrik „noch per Hand gearbeitet wird und nicht nur mit Maschinen“. Frank Stieger beschäftigt zwei feste Mitarbeiter plus Saisonkräfte in seinem Familienbetrieb, der „letzten Sauerkrautfabrik im Rheinland“, wie der Vater erzählt. Sein Sohn besucht das Michael-Ende-Gymnasium in St. Tönis. Als Hobbys zählt der 14-Jährige Baseball, seine Freunde und den PC auf: „Ich esse etwas öfter Sauerkraut als meine Freunde“, sagt Moritz. Mal eben mit Kartoffelpüree, mal überbacken. Doch seine Lieblingsspeise sind Nudeln.