Mitte Bezirksvertretung unterstützt bürgerschaftliches Engagement in der Stadt

Mitte Bezirksvertretung unterstützt bürgerschaftliches Engagement in der Stadt

Mit Blumensträußen, Urkunden und einer gehörigen Portion guter Laune haben Bezirksvorsteherin Gerda Schnell und ihre Stellvertreterin Monika Brinner zu Beginn der jüngsten Sitzung der Bezirksvertretung Mitte den Empfängern zu ihrem bürgerschaftlichen Engagement gratuliert.

Das Gremium hatte einstimmig beschlossen, in diesem Jahr die Martinszüge des Bürgervereins Bahnbezirk 1898, der Bürgergesellschaft Schinkenplatz, des Bürgervereins Krefeld-Ost, des Vereins der Freunde und Förderer der Bismarckschule und der Kindertagesstätten im Nordbezirk mit je 300 Euro zu unterstützen. Außerdem gingen 600 Euro an die Interessengemeinschaft Ostwall als Zuschuss zur Anschaffung von Weihnachtsbäumen auf dem Ostwall, 600 Euro an die Interessengemeinschaft Neusser Straße als Zuschuss zur Anschaffung eines Weihnachtsbaums auf dem Platz vor Saturn und 1400 Euro an die Werbegemeinschaft Krefeld als Zuschuss zur Anschaffung einer „Verweilinsel“ in der Innenstadt. Die restlichen 900 Euro sollen für die Bepflanzung von Baumscheiben Verwendung finden.

Die Preisträger: Manfred Grünwald vom Bürgerverein Ost, Helmut Borgmann und Christiane Gabbert vom Stadtmarketing, Eva-Maria-Nothof von der Bürgergesellschaft Schinkenplatz, Peter und Uta Schwinn von der IG Ostwall (v.l., vorne), Susanne Schemann von der Bismarkschule, Andreas Stomps vom BV Bahnbezirk, Jörg Lütke Erdmann von der IG Neusser Straße und Manfred Zimmermann vom Grünflächenamt (hintere Reihe).

Foto: Andreas Bischof