Grünanlage „Pocket-Park“ statt Schrott-Immobilie mitten in Krefeld

Krefeld · Nach dem Haus-Abriss an der St.-Anton-Straße plant die Stadt nun eine kleine, öffentliche Grün-Oase. Wann sie zugänglich sein wird – und wann nicht.

Das Foto zeigt die aktuelle Situation an der St.-Anton Straße 100.

Das Foto zeigt die aktuelle Situation an der St.-Anton Straße 100.

Foto: Ja/Jochmann, Dirk (dj)

Stadtgrün statt Schandfleck, Mini-Park statt Schrott-Immobilie: Was die Stadt jetzt im Zentrum an der St.-Anton-Straße plant, klingt vielversprechend: Ein heruntergekommenes Haus abreißen und das schlanke Areal als kleinen öffentliche Grünfläche herrichten, als sogenannten „Pocket-Park“. Am kommenden Mittwoch werden die Vorentwürfe der Pläne der Bezirksvertretung Mitte vorgelegt, im Juni soll der Stadtrat sie absegnen.