1. NRW
  2. Krefeld

Messerattacke im Stadtwald: Polizei nimmt Tatverdächtigen fest

Ermittlungserfolg : Messerattacke im Stadtwald: Polizei nimmt Tatverdächtigen fest

Die Polizei Krefeld hat einen Tatverdächtigen festgenommen, der einen 20-Jährigen im Stadtwald mit einem Messer attackiert haben soll.

Nach einem Messerangriff im Stadtwald haben die Ermittlungen nun zur Festnahme eines Tatverdächtigen geführt, teilten Polizei und Staatsanwaltschaft mit. Der 20-Jährige ist polizeibekannt und wurde am Donnerstag dem Haftrichter vorgeführt. Dieser ordnete die Untersuchungshaft wegen versuchten Totschlags und gefährlicher Körperverletzung an. Zuvor hatten Zeugen erste Aussagen zu den Geschehnissen in der Nacht zum Samstag gemacht.

Wie die Polizei mitteilte, war ein 20 Jahre alter Krefelder gemeinsam mit zwei Freunden auf dem Weg nach Hause von einer Party im Stadtwald als ein Mann ihn gegen 00.45 Uhr mit einem Messer attackierte und schwer verletzte. Es soll keine Konfliktsituation gegeben haben.

Das 20-jährige Opfer habe laut Polizei ohne erkennbaren Anlass und ohne erkennbares Ziel mit einem Stock hantiert. Plötzlich soll ihn der Tatverdächtige, der ihm entgegen kam, mit einem Messer in den Bauch gestochen haben. Anschließend flüchtete er. Das Opfer sei nach einer Operation außer Lebensgefahr.

Ein Sprecher der Polizei erklärte unserer Redaktion am Sonntag, dass es eher in Richtung Stadtwaldhaus zu dem Angriff gekommen sein soll - in welche Richtung sich der Täter danach entfernte, sei zunächst noch unklar gewesen.

(red/dpa)