1. NRW
  2. Krefeld

Messerangriff auf Krefelder: Gedenken nach Tod in Dresden

Messerangriff auf Krefelder : Gedenken nach Tod in Dresden

Mit Kerzen, einer Trauerrede des Oberbürgermeisters Frank Meyer und einer Schweigeminute soll an den Krefelder gedacht werden, der nach einem Messerangriff in Dresden gestorben ist.

Am Freitag, 13. November, findet um 18 Uhr eine Gedenkfeier auf dem Platz an der Alten Kirche für den am 4. Oktober in Dresden getöteten Krefelder Bürger statt. Der Christopher-Street-Day-Verein Krefeld  und die Stadt haben den Termin gewählt, um der Familie und den Freunden Abstand zur Beisetzung zu geben, die am 6. November stattgefunden hat.

Mit Kerzen, die am Portal der Kirche nach der Feier aufgestellt werden sollen, einer Trauerrede des Oberbürgermeisters Frank Meyer und einer Schweigeminute soll an den Krefelder gedacht werden. Die Gedenkfeier findet unter freiem Himmel statt.

Bodenmarkierungen weisen für die Teilnehmer vier Quadratmeter pro Person aus.  Während der Veranstaltung muss ein Mund-Nasenschutz getragen werden. Fahnen und Banner politischer Organisationen sind nicht zugelassen. Die Teilnehmerzahl ist auf 100 begrenzt.

(red)