Mensch Krefeld: Talkformat der WZ startet mit Friedhelm Funkel

Mensch, Krefeld : Großes Interesse an Live-Interview mit Funkel – noch Plätze zu haben

Noch sind Anmeldungen für den Talk am 30. September möglich.

Die ersten E-Mails kamen noch in der Nacht. Leser, die erfuhren, dass sie beim Live-Interview unserer Zeitung mit Friedhelm Funkel dabei sein können, schickten umgehend eine E-Mail mit ihrer Anmeldung an die Redaktion. Gute Nachrichten für alle, die jetzt erst von der besonderen Möglichkeit am 30. September erfahren: Es sind noch einige Plätze frei. Wer sich am Wochenende meldet, hat gute Chancen, noch dabei zu sein.

Das Gespräch zwischen dem Bundesligatrainer und dem Leiter unserer Lokalredaktion, Christian Herrendorf, ist die Premiere für eine neue Reihe. Sie heißt „Mensch, Krefeld“ und findet immer am letzten Montag im Monat ab 20 Uhr in der Sparkasse am Ostwall statt. Das Prinzip: ein Gast, ein Thema, eine Stunde. Die Gäste haben einen engen Bezug zu Krefeld und können die Entwicklungen hier gut mit denen in anderen Städten vergleichen. Friedhelm Funkel ist zwar gebürtiger Neusser, aber hat sowohl als Fußball-Profi als auch als -Trainer hier wesentlich gewirkt. Er war an mehreren Aufstiegen sowie den größten Erfolgen der Uerdinger beteiligt.

Wer bei dem Live-Interview am 30. September dabei sein möchte, schicke bitte eine E-Mail mit seinem vollständigen Namen an redaktion.krefeld@wz.de. Wer eine Begleitperson mitbringen möchte, muss deren Namen bitte ebenfalls angeben. Die Zahl der Teilnehmer ist auf 100 begrenzt. Erfolgreich angemeldet ist, wer eine Bestätigungsmail der Redaktion erhält.

Am 30. September startet die neue Gesprächsreihe der WZ und der Sparkasse Krefeld. Foto: Sparkasse Krefeld
Mehr von Westdeutsche Zeitung