Blaulicht Mehrere Verletzte nach Unfall auf der A44 bei Krefeld

Krefeld · Der Sachschaden wird auf rund 62 000 Euro geschätzt. Die Ermittlungen dauern an.

Mehrere Verletzte nach Unfall auf der A44 bei Krefeld​
Foto: dpa/Marcel Kusch

Drei verletzte Autofahrer und vier beschädigte Autos sowie ein kilometerlanger Stau sind die Bilanz eines Verkehrsunfalls am Freitagmorgen, 1. März, bei Krefeld auf der A44 in Richtung Aachen in Höhe des Parkplatzes Hoxhöfe Nord. Laut aktuellen Erkenntnissen fuhr ein 37-Jähriger aus Krefeld gegen 7 Uhr auf dem Beschleunigungsstreifen des Parkplatzes Hoxhöfe Nord und wechselte von dort auf den linken Fahrstreifen der Hauptfahrbahn, heißt es in einer Mitteilung der Polizei Düsseldorf.

Ein von hinten nachfolgender 27-Jähriger konnte nicht mehr ausweichen und fuhr auf das Auto des 37-Jährigen auf. Ein weiterer nachfolgender 25-Jähriger konnte dem Auto des Krefelders ebenfalls nicht mehr ausweichen und prallte mit dessen Auto zusammen.

Ein weiterer Autofahrer, ein 53-Jähriger, fuhr über Trümmerteile und blieb unverletzt. Der 37-jährige Krefelder kam mit einem Rettungswagen zur stationären Behandlung in ein Krankenhaus. Der 25-Jährige und der 27-Jährige kamen zur ambulanten Behandlung in Krankenhäuser. Während der Rettungsmaßnahmen und Reinigungsarbeiten wurde die Fahrbahn in Richtung Aachen bis 11 Uhr gesperrt. Der Verkehr staute sich hinter der Unfallstelle bis auf sechs Kilometer zurück. Der Sachschaden wird auf rund 62 000 Euro geschätzt. Die Ermittlungen dauern an.

(Red)
Meistgelesen
Neueste Artikel
Zum Thema
Einflugschneise frei geschnitten
Elf Eichen auf dem Egelsberg waren höher als erlaubt. Flugplatzgemeinschaft hat Baumpfleger beauftragt Einflugschneise frei geschnitten
Aus dem Ressort