1. NRW
  2. Krefeld

Mehr Spielraum fürs Studentenwohnheim

Planung : Mehr Spielraum fürs Studentenwohnheim

Das ehemalige Studentenwohnheim an der Alte Gladbacher Straße ist ein Schandfleck, dessen Anblick die Anwohner schon seit langem stört. 2013 schöpften sie Hoffnung, nachdem ein Investor aufgetreten war, der die Ruine abreißen wollte, um dort ein Pflegeheim zu errichten.

Für dieses Vorhaben wurde 2014 eigens ein vorhabenbezogener Bebauungsplan aufgestellt — doch realisiert wurde das Projekt nie.

Da der Investor daran auch kein Interesse mehr hat, ist der besagte B-Plan auf Vorschlag der Verwaltung vom Planungsausschuss einstimmig aufgehoben worden. Denn damit gilt nun wieder der alte Bebauungsplan, der an der Stelle ein allgemeines Wohngebiet vorsieht. „Die Handlungsspielräume für das Studentenwohnheim werden dadurch größer“, so die Stadt, da nun keine genau definierte Nutzung mehr vorgegeben wird.

Wie könnte es nun weiter gehen mit dem Studentenwohnheim? „Der irreparable Zustand erfordert zwangsläufig einen Abriss“, heißt es in der Verwaltungsvorlage. Gibt es konkrete Perspektiven, wie die nun gewonnenen Handlungsspielräume gefüllt werden könnten, wollte Joachim C. Heitmann (FDP) wissen. Die Beantwortung dieser Frage wurde in den nichtöffentlichen Teil der Sitzung verschoben – was Raum für Spekulationen lässt. WD