42 neue Radboxen sind aufgestellt worden Mehr Parkplätze für Fahrräder: Krefeld geht in die Offensive

Krefeld · Noch 2024 soll das Rad-Parkhaus am Willy-Göldenbachs-Platz realisiert werden. Schon aufgestellt worden sind 42 neue Radboxen.

Doppelstöckig ist die erweiterte Radbox am Bahnhof Forsthaus.

Doppelstöckig ist die erweiterte Radbox am Bahnhof Forsthaus.

Foto: Ja/Jochmann, Dirk (dj)

Zumindest auf dem Papier ist Krefeld schon heute eine fahrradfreundliche Stadt. Dass es in dieser Hinsicht aber noch viel zu verbessern gibt, haben Politik und Verwaltung schon vor längerer Zeit erkannt. Seitdem ist ein neues Radverkehrskonzept in Arbeit, das im kommenden Herbst nach wiederholten Verzögerungen endlich beschlossen werden soll (die WZ berichtete). Die Verbesserungen, die damit einher gehen, betreffen nicht nur die Radwege, sondern auch das Fahrradparken. Dieses sei „ein wichtiger Baustein in der Radförderung“, so Stadtsprecher Sebastian Peters.