1. NRW
  2. Krefeld

Mehr als 100 Corona-Tote in Krefeld

Pandemie : Mehr als 100 Corona-Tote in Krefeld

Der Anstieg der Neuinfektionen ist zwar etwas zurückgegangen, die Todesfälle steigen jedoch weiter an. Die Gesamtzahl der Corona-Toten liegt nun über 100.

Krefeld zählt am Dienstag, 26. Januar, über 100 Todesfälle im Zusammenhang mit der Corona-Pandemie. Nachdem zwei weitere Menschen an oder mit der Infektion gestorben sind, liegt die Gesamtzahl nun bei 101 Verstorbenen. Bei den aktuellen Todesfällen handelt es sich um eine 88-jährige Person mit schweren Vorerkrankungen, die in einem Seniorenheim verstorben ist, und eine 89-jährige Person, die im Krankenhaus verstorben ist, teilt die Stadt mit.

Weiterhin müssen 44 Krefelder mit schweren Corona-Symptomen im Krankenhaus behandelt werden. Sieben von ihnen liegen auf der Intensivstation, vier müssen beatmet werden. Der Anstieg der Infektionen hat sich hingegen etwas abgeschwächt. 20 neue Fälle wurden bis Dienstag bekannt, so dass nun 561 Menschen akut mit der Krankheit infiziert sind (Vortag: 635).

Die Sieben-Tages-Inzidenz laut Robert-Koch-Institut sank deutlich auf rund 112 Neuinfektionen pro 100.000 Einwohner binnen sieben Tagen.

An der Franz-Stollwerck-Förderschule ist ein Corona-Fall aufgetreten. Sechs Kontaktpersonen aus der Notbetreuung müssen bis zum 4. Februar in häuslicher Quarantäne bleiben.

Der Kommunale Ordnungsdienst verhängte an der Haltestelle Rheinstraße zwei Bußgelder in Höhe von je 150 Euro, weil die betreffenden Personen nicht die vorgeschriebene Schutzmaske trugen.

(red)