1. NRW
  2. Krefeld

Krefeld: Mann verliert die Kontrolle über sein Auto - Unfallwagen setzen Notruf ab

Krefeld : Mann verliert die Kontrolle über sein Auto - Unfallwagen setzen Notruf ab

Krefeld. Diese Alkoholfahrt endet mit einer Verletzten, großer Wirkung für viele Verkehrsteilnehmer und einem modernen Kuriosum. Um 13.45 Uhr war ein 52 Jahre alter Krefelder mit deutlich zuviel Alkohol im Blut auf dem Europaring in Richtung Autobahn-Auffahrt unterwegs, als er aus noch ungeklärter Ursache die Kontrolle über sein Fahrzeug verlor und den Unfall verursachte.

Eine 53-jährige Krefelderin wurde dabei verletzt und musste notärztlich behandelt werden. Die Polizei sperrte den Ring ab der Zwingenbergstraße stadtauswärts bis 14.55 Uhr. Mehr Details zum Unfallhergang, zu den Fahrzeugen, der Staulänge, dem Sachschaden konnten Behördensprecher am Mittwoch noch nicht nennen.

Die Feuerwehr schildert allerdings eine Besonderheit: Die neuwertigen PKW der Unfallbeteiligten registrierten wohl über verbaute Sensoren den Zusammenstoß und meldeten der Leitstelle automatisch die Fahrzeugposition, sowie den jeweiligen Fahrzeugtyp. Da diese beiden so genannten e-Call-Notrufe nahezu zeitgleich bei der Feuerwehr aufliefen, konnte die Leitstelle von einem Verkehrsunfall mit mindestens zwei beteiligten PKW ausgehen. Somit wurden umgehend neben mehrerer Rettungswagen auch ein Notarzt, sowie ein Feuerwehrfahrzeug zur technischen Rettung der gemutmaßten Verletzten entsendet. Obwohl sich dieser Unfall an einer großen und belebten Kreuzung ereignete, gingen keine weiteren telefonischen Notrufe von Beobachtern des Unfallgeschehens bei der Feuerwehr ein. red