1. NRW
  2. Krefeld

Mann fährt in Krefeld betrunken Auto und beschimpft Passanten - Führerschein weg

Krefeld-Cracau : Mann fährt Schlangenlinien und beschimpft Passanten - Polizei konfisziert Führerschein

Er soll einen Radfahrer gefährdet und Passanten beschimpft haben, die sich über seinen Fahrstil beschwerten.

Am Samstag soll ein stark alkoholisierter Autofahrer mehrere Fußgänger und einen Radfahrer gefährdet haben. Die Polizei konfiszierte seinen Führerschein.

Gegen 21 Uhr sollen mehrere Zeugen einen Pkw beobachtet haben, der in Schlangenlinien zweimal um den Viktoriaplatz in Krefeld-Cracau kreiste und auffallend nah auf Fußgänger auffuhr, die die Straße überqueren wollten. Das teilte die Polizei mit. Er soll außerdem einen Radfahrer gefährdet und Passanten beschimpft haben, die sich über seinen Fahrstil beschwerten. Als er sein Auto am Straßenrand parkte und davonging, rief eine Anwohnerin die Polizei.

Das Kennzeichen des Pkws führte die Beamten zur Wohnung des Halters. Der soll nach Angaben der Polizei „sichtlich betrunken“ die Tür geöffnet haben. Den Atemalkoholtest habe er erst nach mehreren Versuchen absolvieren können, außerdem habe er sich verbal aggressiv und uneinsichtig gezeigt. Er bestritt, Auto gefahren zu sein. Die Motorhaube seines Fahrzeugs sei allerdings noch warm gewesen, sagt die Polizei. Zur Blutabnahme wurde er zur Polizeiwache Süd gebracht.

Die Polizei beschlagnahmte seinen Führerschein und stellte Strafanzeige wegen Trunkenheit im Straßenverkehr.