1. NRW
  2. Krefeld

Männergruppe pöbelt an Haltestelle und verletzt Krefelder schwer

36-Jähriger schwer verletzt : Männergruppe pöbelt an Haltestelle und attackiert Krefelder

Ein 36-jähriger Krefelder ist von einer Gruppe von Männern schwer verletzt worden, zuvor sollen die Täter schon andere Straßenbahn-Fahrgäste belästigt haben.

Die Krefelder Polizei sucht Zeugen zu einem Vorfall vom letzten Wochenende. Eine Gruppe von vier bis fünf Männern soll in der Nacht zu Samstag einen Mann Nahe der U76-Haltestelle am Hauptbahnhof attackiert und schwer verletzt haben.

Der 36-Jährige war dort gegen 1.15 Uhr ausgestiegen und kurze Zeit später zu Boden gestoßen worden, danach sollen die Täter ihn geschlagen und getreten haben.

Wie die Polizei berichtet, sind die Männer danach in Richtung Ostwall geflüchtet. Laut Zeugenaussage soll einer der Täter etwa 1,70 Meter bis 1,75 Meter groß gewesen sein. Er hatte kurz rasierte Haare und trug „olivgrüne Oberbekleidung sowie eine helle Jeanshose“.

Dieser Mann sei dem 36-jährigen Krefelder laut eigener Aussage schon zuvor an der Haltestelle Heinrich-Heine-Allee in Düsseldorf aufgefallen. Dort habe er zusammen mit anderen Männern andere Fahrgäste belästigt.

Die Polizei nimmt Hinweise unter der Rufnummer 02151 6340 oder per E-Mail an hinweise.krefeld@polizei.nrw.de entgegen.

(red)