1. NRW
  2. Krefeld
  3. Lokalsport

Zweite Niederlage in Folge für CHTC

Zweite Niederlage in Folge für CHTC

Team von Trainer Matthias Mahn verliert auch bei Rot-Weiß Köln mit 0:1.

Krefeld. Es war kein gutes Hockey-Wochenende für den Crefelder HTC. Nach der 2:6-Niederlage im Freitagsspiel der Feldhockey-Bundesliga gegen Uhlenhorst Mülheim (die WZ berichtete) unterlag das Team von Trainer Matthias Mahn auch bei Rot-Weiß Köln. Allerdings ist die 0:1-Schlappe in der Domstadt als äußerst unglücklich zu bezeichnen, denn die Krefelder agierten überlegen und hatten viel mehr Torchancen als der Gastgeber.

300 Zuschauer sahen in Köln ein sehr gutes Hockeyspiel, insbesondere von den Krefeldern. Engagiert und mit viel Zug zum gegnerischen Tor agierten der CHTC und störte dabei früh den Spielaufbau der Rot-Weißen. In vielen Szenen standen die beiden Torhüter Niklas Sakowsky (CHTC) sowie Nationalkeeper Max Weinhold im Blickpunkt des Geschehens. Schon früh fiel der Treffer zum 1:0, als der Ex-Krefelder Timo Wess im Nachschuss die Führung für Köln herausschoss. Aber die Krefelder ließen sich von dem Rückstand keineswegs entmutigen. Oskar Deecke und Niklas Wellen hatten starke Szenen im Kölner Schusskreis.

Die Endstation war aber immer wieder Weinhold, der hervorragend reagierte. Auch in Hälfte zwei hatte der CHTC Feldvorteile, doch der Ausgleich wollte nicht fallen. In der Schlussphase machten die Gäste noch einmal mächtig Druck. Zehn Minuten vor dem Ende scheiterte Oskar Deecke mit einer argentinischen Rückhand an Weinhold. Fünf Minuten später brachte Deecke eine Flanke auf den linken Pfosten, Niklas Wellen kam aber um wenige Zentimeter zu spät. So blieb es beim glücklichen Sieg der Rot-Weißen. „Wir haben gegen Neuss unter Wert verloren und gegen Köln sehr viel Pech gehabt. Es hätte auch anders laufen können“, sagte CHTC-Teammanager Kevan Butt. Am kommenden Wochenende steht für die Krefelder das Auswärtsspiel beim Harvestehuder THC an.

In der Liga scheint nach vier Spieltagen die Dominanz der Hansatischen Klubs vorüber, denn der Deutsche Meister, Club an der Alster und der Europa-League-Teilnehmer UHC Hamburg zieren das Tabellenende. Tabellenführer ist Uhlenhorst Mülheim vor Rot-Weiß Köln.

Rot-Weiß Köln - CHTC 1:0

CHTC: Sakowsky, L. Butt, Bergmann, Michely, Otten, Wüterich, Reinersmann, Tanck, Brouwer, Wellen, Blasberg, Lorenz, Paß, A. Butt, Deecke, Eschler, Drobson, Bühs. Tor: 1:0 (6.) Timo Wess.