Zugänge stehen für Qualität

Zugänge stehen für Qualität

Ich bin sehr gespannt auf den KFC Uerdingen. Der Club hat spannende Spieler geholt, er hat gute Spieler geholt. Dafür stehen Namen wie Kevin Großkreutz, Stefan Aigner, Manuel Konrad oder Dennis Daube.

Der KFC hat viel Geld ausgegeben. Dann ist der Druck immer hoch. Jetzt muss sich zeigen, ob sie als Team genügend Spirit entwickeln können, um die ehrgeizigen Ziele umzusetzen. Die Mannschaft ist so zusammengestellt, um in der Spitzengruppe mitmischen zu können.

In Stefan Krämer hat sie einen ehrgeizigen Trainer, der fantastische Arbeit im Frühjahr geleistet hat. Ich wünsche ihm viel Glück für diese ambitionierte Aufgabe, dafür muss er auch die richtigen Lösungen in und mit der Mannschaft finden.

Wenn der KFC zurück in die 2. Liga will, muss vieles passen. Die Zugänge stehen für Qualität und Erfahrung. Das muss der Trainer herauskitzeln. Das geht nur über Training, Training, Training. Dazu bedarf es einer klaren Zielsetzung. In der sehr ausgeglichenen Liga ist es wichtig, mit dem Heimspiel gegen Unterhaching gut zu starten. Ich bin gespannt, wie der KFC sich in dieser Liga behauptet.

Mehr von Westdeutsche Zeitung