Wistuba wirft Königshof zum Sieg

Wistuba wirft Königshof zum Sieg

Torjäger glänzt beim 25:22 der Handballer über VfB Homberg.

Adler Königshof hat das Niederrhein-Derby in der Handball-Regionalliga gegen den VfB Homberg für sich entschieden. Vor 300 Zuschauern besiegten die Krefelder den Tabellennachbarn 25:22 (12:14) und revanchierten sich für die 21:27-Niederlage aus dem Hinspiel. Erneut war die starke Adler-Defensive der Schlüssel zum Erfolg. Nur acht Tore brachten die Gäste in der zweiten Hälfte noch zu Stande. Erneut eine starke Leistung im Adler-Kasten zeigte Paul Keutmann. Die Gastgeber fanden gleich nach der Pause mit großem Schwung ins Spiel. Vor allem der wieselflinke Rechtsaußen Sascha Wistuba brachte sein Team mit vier von fünf Toren nach dem Seitenwechsel zur 17:16-Führung.

Neun Minuten vor dem Schlusspfiff markierte Mats Wolf das 22:19, die Gäste verkürzten noch einmal auf 22:21, doch der Sieg geriet nicht mehr in Gefahr. Trainer Dirk Wolf strahlte: „Unser Konterspiel hat dem Gegner den Zahn gezogen. Wir stellen nicht umsonst die zweitbeste Abwehr der Liga. Sascha Wistuba hat ein Sonderlob verdient.“ Adler Königshof: Keutmann, Lyrmann - Wolf (8), Wistuba (8/1), Lewandowski (4), Christall (1), Tobae (1), Koenemann (1), Wendler (1), Mannheim (1), Wittenberg, Spickers ps

Mehr von Westdeutsche Zeitung