Willich will zurück in die Fußball-Bezirksliga

Fußball : Willich ist Vorst auf den Fersen

Der A-Kreisligist festigt mit einem 4:0-Erfolg gegen den FC Hellas den zweiten Tabellenplatz hinter dem Nachbarn, der an der Spitze überwintert.

Die Kreisliga A geht ohne Nachholspiele in die Winterpause. Da zahlreiche Begegnungen des letzten Spieltages vorgezogen wurden, kamen die Platzwarte nach dem Schneefall am Sonntag nicht in die Bredouille. Durch den 4:0-Sieg gegen die Reserve des SC Union Nettetal überwintert der SV Vorst an der Tabellenspitze. Der VfL Willich ist ärgster Verfolger des Tabellenführers.

Klare Pausenführung
ebnet Weg zum Sieg

Durch den 5:1-Sieg gegen den FC Hellas machen die Willicher deutlich, dass sie wieder in die Bezirksliga zurück wollen. Schon nach den ersten 45 Minuten hatten sie ihr Feld bestellt, führten durch die Treffer von Jan Lethert, Lucas Tanzhaus und Luca Kröppel mit 3:0.

Den Vorsprung ließen sich die Willicher nicht mehr nehmen. Nach dem Wechsel machte der Ligazweite weiter Dampf, kam zum verdienten hohen Sieg.

TuS Gellep schlägt den
SC Schiefbahn mit 1:0

Moritz Slomka war der Matchwinner beim 1:0-Sieg des TuS Gellep gegen den SC Schiefbahn. Mit seinem unhaltbaren Schuss von der Strafraumgrenze verhalf der 27-Jährige seinem Team zu drei wichtigen Punkten. Es war insgesamt ein glücklicher Erfolg des Teams von Trainer Thomas Krüll. Die Gelleper mussten zahlreiche brenzlige Situationen überstehen. Fußballobmann Micchael Büscher war froh, als der Schlusspfiff ertönte, sagt: „Wir hatten schon ein wenig Glück. Schiefbahn war optisch überlegen, hat gute Torchancen nicht genutzt.“

Die drei Punkte tun dem Gelleper Konto gut, verschaffen dem Team ein wenig Luft im Abstiegskampf. Für Gellep sind in der Winterpause personelle Verstärkungen in Sicht. Wie Büscher mitteilte, kehren Marvin Schnauber von TSV Bockum und Ibo Bozkurt vom Linner SV zu ihrem Ex-Verein zurück.

Viktoria Anrath bewingt
den TuS St. Hubert mit 6:0

In bester Torlaune war Viktoria Anrath, die den TuS St. Hubert mit einem 6:0 nach Hause schickte. Schon nach 26 Minuten zeichnete sich der Erfolg ab. Christian Wenzel, Andre Neumann und David Zischewski trafen zum 3:0. Schlusslicht in der Winterpause ist der SC Waldniel II, der im Vereinsduell gegen die erste Mannschaft mit 0:10 unterlag.

Mehr von Westdeutsche Zeitung