Wieder ein frühes Tor

Beister ebnet nach 21 Minuten den Weg zum Erfolg.

<

p class="text">

Der KFC Uerdingen begann mit viel Engagement, hatte erneut das Glück eines frühen Treffers auf seiner Seite. Lucas Musculus legte auf Maximilian Beister, der sein zehntes Saisontor erzielte (21.). Die Gäste aus Wuppertal waren bemüht, kamen aber nicht gefährlich vor das Tor von KFC-Keeper René Vollath. Nach der Pause wurden die Wuppertaler in der gegnerischen Hälfte aktiver, Torgefahr beschworen sie aber nicht herauf. Dafür traf Tanju Öztürk nach einem Freistoß zum 2:0 (68.). Die Krefelder wurden stärker, waren schwungvoller, legten durch Tore von Musculus, sein 16. Saiontreffer, und Connor Krempicki nach. Trainer Stefan Krämer resümierte: „Das Spiel gegen den Ball war überragend. Mit dem Ball aber waren wir vor dem 2:0 zu fahrig, da haben wir zu viele Bälle verloren. Wir haben aber keine Chancen zugelassen.“

Mehr von Westdeutsche Zeitung