Wasserballer weiter im Rennen um Play-off-Plätze

Wasserball : SV Bayer 08 und SVK ’72 wahren die Play-off-Chance

Beide Teams schlagen den Favoriten Ludwigsburg. Nächste Woche kommt es zum Showdown.

Der SV Bayer Uerdingen 08 und die SV Krefeld ’72 haben ihre Chancen auf die Play-offs in der Wasserball-Bundesliga gewahrt. Am vorletzten Spieltag der Pro B-Gruppe gewannen beide Teams gegen den schwächelnden Zweitplatzierten SV Ludwigsburg und stehen vor einem Showdown in der nächsten Woche. Dabei zeigte die SVK Nervenstärke. Nach einem schwachen Auftritt und einer 8:19-Niederlage gegen die White Sharks Hannover stand das Team um Trainer Werner Stratkemper am Sonntag unter Zugzwang. Gegen Ludwigsburg musste ein Sieg her – die Krefelder lieferten, gewannen mit 11:7-Toren. Dank fünf Treffern von Jungstar Vuk Jelaca setzte sich die SVK früh ab, konnte den Vorsprung über die gesamte Spieldauer halten.

In umkämpftem Spiel ist das Schlussviertel entscheidend

Die Uerdinger setzten beim 15:11-Sieg über Ludwigsburg ihre Achterbahnfahrt der Saison fort. In einem umkämpften Spiel war das Schlussviertel entscheidend.

Bayer ging früh mit 4:1 in Führung, doch Ludwigsburg glich im zweiten Viertel aus. In der Folge konnte sich kein Team absetzen, ehe die Gastgeber im Schlussabschnitt einen 6:0-Lauf hinlegten.

Dabei trotzten die Uerdinger den Ausschlüssen ihrer beiden Top-Spieler Sven Roeßing und Gergö Kovács, die nach einer Auseinandersetzung mit den Schiedsrichtern früh das Becken verlassen mussten. Neuzugang Veljko Stanimirovic war mit sechs Treffern Matchwinner. Torhüter Oliver Greck sagt: „Wir haben heute gezeigt, dass wir jeden schlagen können. Unsere Mannschaft hat unglaublichen Siegeswillen bewiesen.“

Bayer 08 Uerdingen rangiert nun mit zehn Punkten auf Platz vier, die SVK ist mit neun Punkten Fünfter. Zusammen mit der SGW Rhenania Köln, die mit zehn Punkten Dritter ist, kommt es nächste Woche zum Dreikampf um die Plätze drei und vier. Beide berechtigen zur Teilnahme an der Aufstiegsrunde zur Pro A-Gruppe.

Bayer-08-Wasserballerinnen
wieder an der Spitze

Die Damen des SV Bayer sind zurück an der Tabellenspitze. Mit zwei Siegen schiebt sich das Team um Trainer George Triantafyllou an Waspo Hannover vorbei, verschafft sich im Saisonendspurt eine exzellente Ausgangsposition. Bayer zeigte im direkten Duell beim 15:9-Sieg gegen Hannover eine starke Leistung. Dabei avancierten Gesa Deike und Aylin Fry mit je fünf Treffern zu den Matchwinnerinnen. Ähnlich verlief das Spiel auch im Duell gegen Tabellenschlusslicht ETV Hamburg. Bayer dominierte von Beginn an, siegte mit 16:9.

Mehr von Westdeutsche Zeitung