1. NRW
  2. Krefeld
  3. Lokalsport

Wasserball: Turniersieg für SVK-Herren

Wasserball: Turniersieg für SVK-Herren

Zwei Siege gegen Vorjahressieger Würzburg

Krefeld. Die Schwimmvereinigung Krefeld ’72 kann sich über einen weiteren Pokal in der Vereinsvitrine freuen. Bei der dritten Auflage des Victoria-Cups auf der Anlage an der Palmstraße sahen rund 100 Zuschauer am Samstag und Sonntag spannende Wasserball-Spiele mit einem strahlenden Pokalgewinner SVK ’72. Im Finale siegte das Team von Trainer Gabor Bujka gegen den Vorjahressieger SV Würzburg mit 7:4.

Für internationales Flair sorgten die Teams von Stepp Prag (Tschechien) und des PSV Eindhoven (Niederlande). Das junge Eindhovener Team wusste zu überzeugen und zog als Sieger der Gruppe eins ins Halbfinale ein, musste sich in diesem jedoch den starken Würzburgern knapp mit 11:12 geschlagen geben.

Nach der Niederlage im Spiel um Platz drei wurden die Niederländer Vierte. Für Stepp Prag reichte es nur für den letzten Platz. Sie unterlagen im Spiel um Platz fünf 13:12 gegen den SV Cannstatt. Der Weg ins Finale führte die SVK in seiner Gruppe zwei zunächst über Stepp Prag (13:10-Sieg) und den SVWürzburg (9:3), dann folgte ein Sieg im Halbfinale gegen den SV Weiden (9:6).

Im Finale fiel die Entscheidung für den Gastgeber im dritten Viertel. Nach Treffern der A-Jugendlichen Sebastian Bruch (2) und Yannik Zilken, sowie der durch Tobias und Daniel Packenius führte die SVK mit 5:3. Kurz vor Ende des Viertels traf erneut Daniel Packenius zum 6:3 und sorgte so für die Entscheidung.

Johannes Mengeler traf im Schlussviertel noch zum 7:3. Zwar verkürzte Würzburg noch auf 7:4 doch ungefährdet konnte das SVK-Team den Turniersieg einfahren. Die Neuzugänge Lukas Stöffges (verletzt) und Christian Jünemann (Trainingsrückstand) waren noch nicht dabei.

Nicht nur bei den Spielen herrschte gute Stimmung. Am Samstagabend feierten alle Teams zusammen in Krefeld Oktoberfest. "Da hatten alle viel Spaß", sagte Julia Vogel vom Vorstand für Sonderaufgaben bei der SVK. Am 13.und 14. November geht es mit dem Stiftungsfest und dem ersten Meisterschaftsspiel für die SVK weiter.