Wasserball: SV Krefeld verpasst Platz eins nur knapp

A-Jugend peilt jetzt die DM-Endrunde an. SV Bayer Dritter in der Abschlusstabelle.

Krefeld. So knapp war es noch nie. Nur aufgrund des schlechteren Torverhältnisses gegenüber Seriensieger ASC Duisburg belegte die A-Jugend der SV Krefeld 72 Platz zwei bei der Westdeutschen Meisterschaft. Für Trainer Markus Zilken war es die vierte Silbermedaille in Folge: "Wir haben Duisburg drei Punkte abgenommen, aber leider die einzige Niederlage gegen den Tabellendritten SV Bayer Uerdingen eingesteckt."

Deshalb reichten die 16:4 Punkte aus zehn Spielen nicht zum ersten Platz. Da sich die Mannschaft im Saisonverlauf kontinuierlich steigern konnte, blickt der Trainer mit Optimismus auf die nächsten Aufgaben.

Am 18./19. September will sich die SVK für die Endrunde zur Deutschen Meisterschaft qualifizieren. Gegner werden wohl Spandau Berlin, Hamburg und ein weiterer Ostvertreter sein. Eine schwere Gruppe, aber lösbar, wenn alle an Bord sind und sich in guter Form präsentieren.

Deshalb findet zu Vorbereitung Mitte August noch ein zehntägiges Trainingslager in Ungarn statt, wo gezielt das Angriffspiel verbessert werden soll. "Im vergangenen Jahr waren wir bei der Deutschen Endrunde Vierte; einen Rang nach vorne zu kommen, wäre ein Riesenerfolg" definiert Zilken das Saisonziel.

Auf Brettern über den E-See
Der Kiosk am Elfrather See ist neu verpachtet. Nun gibt es dort nicht nur Snacks und Getränke, sondern auch einen Verleih fürs Stand-up-Paddling Auf Brettern über den E-See