1. NRW
  2. Krefeld
  3. Lokalsport

Wallach Night Rider auf dem ersten Platz

Galopprennen : Wallach Night Rider macht das Rennen

Galopprennpferd aus dem Stall von Trainer Hans-Albert Blume siegt in Mülheim.

Die Saison 2020 des deutschen Galopprennsports startet am Sonntag, 5. Januar, um 11.25 Uhr auf der Dortmunder Allwetterbahn. Dort ging die Saison 2019 auch zu Ende, die dreijährige Stute Gypsy Music aus dem Stall des Krefelder Trainers Mario Hofer belegte im letzten Rennen den zweiten Platz. Am Sonntag geht sie gleich wieder an den Start. Hofer: „Sie ist gut drauf, und ich glaube, dass sie diesmal gewinnt.“ Das hofft auch ihr Besitzer Alexander Pereira.

13 Rennen haben die Pferde aus dem Stall des 79-jährigen Trainer-Seniors Hans-Albert Blume in der Saison 2019 gewonnen. Der 13. und einzige Erfolg in Deutschland gelang dem zweijährigen Wallach Night Rider mit Jockey Lukas Delozier bei den seit 22 Jahren erstmals wieder auf dem Raffelberg in Mülheim/Ruhr ausgetragenen Weihnachtsrennen. Die Blume-Pferde laufen ansonsten bevorzugt in Frankreich, dort sind die Rennpreise höher als in Deutschland. Das Siegerpferd war ein Auktionskauf für nur 1800 Euro in Iffezheim. Diese Summe hat er bei seinem ersten Erfolg um das Vierfache und seinen Zeitwert sicher um das 40-fache des Ankaufpreises übertroffen.

Mark of Excellence
feiert fünften Sieg

Vier Tage vor dem Erfolg in Mülheim war der fünfjährige Wallach Mark of Excellence mit Jockey Theo Bachelot auf der Bahn in Deauville in der Normandie siegreich. Es war der fünfte Volltreffer für das noch nie in Deutschland gelaufene Pferd aus Krefeld.

In Krefeld sind für 2020 fünf Renntage geplant. Alle finden an einem Sonntag statt: 22. März, 26. April, 24. Mai, 9. August und 15. November.