1. NRW
  2. Krefeld
  3. Lokalsport

VSF Amern: Niederlage und Platzverweise

VSF Amern: Niederlage und Platzverweise

Amern. Der Umzug ins Waldnieler Stadion hat der VSF Amern in der Fußball-Landesliga kein Glück gebracht. Die Schwalmtaler unterlagen dem TuS Grevenbroich mit 1:2. Ab der 70. Minute wurde es turbulent.

René Jansen sah Rot wegen einer angeblichen Schiedsrichterbeleidigung, zehn Minuten später verschoss Marcel Brinschwitz einen Foulelfmeter und flog anschließend ebenfalls vom Platz. Zudem musste Trainer Rainer Bruse auf die Tribüne. „Es war ein faires Spiel. Die Rote Karte war nicht in Ordnung. Wir haben danach mit neun Mann Moral bewiesen und hatten noch drei hundertprozentige Chancen“, sagte Bruse.

Die Gäste waren durch Tayfun Kula in Führung gegangen (17.), nur acht Minuten später glich René Jansen aus. Doch schon sechs Minuten später traf Sinisa Spasovski zum 2:1-Endstand. Denn der Sturmlauf der Gastgeber in der zweiten Spielhälfte blieb erfolglos. Ohne die gesperrten Jansen und Brinschwitz sowie Kosta Agathagelidis, der sich 20 Minuten nach seiner Einwechslung erneut verletzte, geht es für Amern am Ostermontag gegen Uedesheim. „Da hängen die Trauben besonders hoch. Wir sind in einer schwierigen Situation. Unser 35 Tore-Sturm wird uns am Montag allerdings leider fehlen“, sagte Coach Bruse. marj